Bewertung für Cyberport

im Schottenland Anbieterverzeichnis

Händlerbewertung: Cyberport

Cyberport
Cyberport
63 Bewertungen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:

Wenn Du eigene Erfahrungen mit diesem Online-Shop hast, kannst Du diese hier schildern und die Details bewerten.

Grundlage bilden 63 einzelne User-Zahlenbewertungen seit dem 06.10.2005

Alle Bewertungen spiegeln die subjektiven Meinungen und Erfahrungen der jeweiligen User wider.
Schottenland.de distanziert sich ausdrücklich von allen Bewertungen und behält sich vor, unsachliche oder beleidigende Texte zu löschen.

Meinungen zu Cyberport

2/2 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Unbedingte Empfehlung zur Vermeidung - besser etwas mehr Geld woanders ausgeben

Erfahrungsbericht über Cyberport von martiniss vom 13.01.2019

L;DR: Wenn alles klappt ist es ein günstiger Anbieter. Man sollte aber vorsichtshalber lange Lieferzeiten ( 2 Wochen) einrechnen und keinen schnellen bis gar keinen Support bei Problemen, Lieferengpässen oder Stornierungen erwarten. Mein Geld war ohne Gegenleistung fast 2 Monate bei Cyberport, in der Zeit habe ich mehr als 10x versucht Kontakt aufzunehmen, um den Prozess abschließen zu können.

Langversion:
Ich kannte den Laden persönlich von früher (um 2006) in Dresden, wo er auf mich einen soliden Eindruck gemacht hatte. Damals hatte ich dort einen MP3-Player zu meiner vollsten Zufriedenheit erstanden. Dieses Jahr (2018) hatte ich ein gutes Angebot gesehen und mich deswegen bei Cyberport online angemeldet und insgesamt 2x etwas bestellt, mit einigen Wochen zw. beiden Bestellungen. Wie hier schon zu lesen war, ist der Versand mit DPD nicht immer schnell. Im Fall der ersten Bestellung (Oktober 2018) hat es fast 2 Wochen gedauert, bis mein Handy angekommen ist. Schon die Bestätigung des Zahlungseingangs (Überweisung) dauerte bei Cyberport bei beiden Bestellungen 2 bis 3 Tage länger als bei anderen Online-Shops.

Die zweite Bestellung zum Black Friday 2018 war aber katastrophal: das war ein Lenovo-Laptop (330S), der bei der Bestellung auf Sofort Verfügbar stand. Anfang Dezember bin ich nach Ecuador geflogen, wobei der Laptop das Geschenk für ein
ecuadoorianisches Mädchen zum 18. Geburtstag und zu Weihnachten werden
sollte, weil sie gute Startvoraussetzungen für ihr beginnendes Studium
haben soll. Vom Black Friday (23.11.2018) bis zum Abflug waren 2 Wochen Zeit. Genug Zeit, dachte ich.

Nach einer Woche war der Laptop trotz eingegangener Zahlung noch immer nicht versendet. Auf mehrfacher Anfrage per Telefon (incl. durchschnittlich ca. 15 min Warteschleife, in der wie auch schon bei der ersten Bestellung per Band angesagt wird, dass es derzeit zu längeren Lieferzeiten kommen kann - das Problem ist also bekannt und existiert im Jan/2019 immer noch) wurde mir wiederholt mitgeteilt, dass ich mich gedulden solle und man daran arbeite, dass der Laptop noch geliefert werde. Per E-Mail wurde mir versichert, mir neue Informationen zukommen zu lassen sobald es welche gibt - wobei es in diesem Fall anscheinend über einen Zeitraum von drei Wochen keine neuen Infos gab. Anscheinend gibt es bei Cyberport viel Klärungsbedarf mit Kunden, denn nicht nur die Telefonwarteschleifen sind mit 10 min lang (andere berichten von mehr als einer halben Stunde Wartezeit), auch in der automatisierten E-Mail-Empfangsbestätigung räumt sich Cyberport 3 Tage bearbeitungszeit ein (ohne diese Frist immer einzuhalten). Weiterhin wurde mir per E-Mail mitgeteilt, dass der Lieferant den Laptop auf unbestimmte Zeit nicht liefern könne. Es gab das Angebot einen adäquaten Ersatz zu liefern, aber auf eine Anfrage darauf hat Cyberport nicht reagiert, auch nicht auf andere Fragen und auch nicht auf weitere Anfragen per E-Mail. Meine Anerkennung für die Chuzpe: Die wenigen Antwort-E-Mails, die bei mir ankamen, waren unterzeichnet mit Customer Happiness .

Nach fast 4 Wochen (wir sind jetzt beim 18.12.2018) habe ich die Bestellung unter Angabe von Antwort- und Rückbuchungsfristen und Androhung rechtlicher Schritte und Schadensersatzforderungen storniert. Immerhin kam die Stornobestätigung innerhalb von 24 h - allerdings ohne Schadensersatz für die Bindung meiner mir kostbaren Zeit (hätte ich diese Zeit Überstunden gemacht, hätte ich mir einen wesentlich teureren Laptop bei einem kundenorientierten Unternehmen bestellen können - mit notebooksbilliger.de hatte ich bisher noch keine Probleme) und meiner Nerven, für 3 Wochen einbehaltenes Geld ohne Gegenleistung und ohne Schadensersatz für entgangenem Rabatt oder Erstattung der Kosten für die vielen und langen Telefonwarteschleifen. Erst nach erneuter E-Mail-Anfrage meinerseits (08.01.2019) kam das Geld nach weiteren 3 Wochen zurück (12.01.2019). Hier noch mal der volle Zeitrahmen 23.11.2018 bis 12.01.2019 saß Cyberport auf meinem Geld. Ohne Gegenleistung, aber mit vielen nötigen Nachhaken.

Ich habe in einem anderen Kommentar zu Cyberport gelsesen, dass laut 3 Abs. 1, 5 Abs. 1 S. 1 UWG es ein Wettbewerbsverstoß ist, wenn ein Unternehmer unlauter handelt, weil er eine irreführende geschäftliche Handlung vornimmt, die geeignet ist, den Verbraucher oder sonstige Marktteilnehmer zu einer geschäftlichen Entscheidung zu veranlassen, die er andernfalls nicht getroffen hätte. Eine geschäftliche Handlung ist nach 5 Abs. 1 S. 2 UWG irreführend, wenn sie unwahre Angaben enthält oder sonstige zur Täuschung geeignete Angaben über Umstände, wie beispielsweise wesentliche Merkmale der Ware, wie auch der *Verfügbarkeit* dar. Kennt hier jemand jemanden, der Cyberport dahingehend mal prüfen kann? Gibt es schon Muster-Feststellungsklagen dazu? Liest hier jemand vom Verbraucherschutz mit?

Auf Geizhals sieht man sehr gut, wie innerhalb des Jahres die Bewertung des Cyberport-Shops von 4,4 kontinuierlich auf 3,6 gefallen ist. Würe mich nicht wundern, wenn der Laden bald zu macht und die Kunden dann mit beglichener Rechnung aber ohne Ware sitzen bleiben.

Bevor ich jetzt meinen Account dort schließe möchte ich noch versuchen, auch mal ein wenig die Zeit von Cyberport zu binden, indem ich auf die Beantwortung meiner noch ausstehenden Fragen bestehe und Auskunft und Kopie der personenbezogenen Daten per DSGVO anfordere (Musterbriefe sind in der Suchmaschine Ihrer Wahl zu finden). Andere Bewertungsportale zur Warnung von Neukunden folgen.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
2/2 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Nie wieder cyberport

Erfahrungsbericht über Cyberport von Neuku vom 21.06.2018

Die Bestellung eines USB-Sticks und eines Kits Arbeitsspeicher verlief problemlos. Der Versand durch DPD war eine Katastrophe - mehrfach durch DPD angekündigt, daraufhin Tagesplan umgestellt um zu Hause zu sein, aber DPD kam nicht. Auf eMails, mit denen ich cyberport über das Verhalten ihres Partners DPD informiert habe, kamen nur Baukasten-eMails, die mir das Gefühl des Abgewimmelt-Werdens vermittelten.
Nachdem ich aufhörte, jedes Mal auf DPD zu Hause zu warten, habe ich dann beim Heimkommen ein beschädigtes Paket auf der Türschwelle gefunden. Die Daten im onlinetool DPD sind wahrscheinlich gefaked.
Darüber habe ich cyberport informiert, erhielt jedoch nur Standardantworten, vorab angehängte Bilder des Schadens wurden durch den Service Customer Happiness mehrfach nachgefordert. Meine mehrfach wiederholte Erklärung des gestzlichen Widerrufs wurde durch den Service genauso mehrfach ignoriert, die auf der Website beworbene stress- und kostenfreie Retoure nicht ermöglicht.
Customer Happiness befahl stattdessen, das Päckchen zu öffnen und tagelang für eine Schadenbegutachtung durch DPD bereitzuhalten.
kundenservice@cyberport.de versucht nach meinem Eindruck, Kunden bei Wahrnehmung ihrer Rechte abzuwimmeln.

Mein Fazit: Mieser Service für viel Geld, nie wiedercyberport.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
Great shop, costumer service

Erfahrungsbericht über Cyberport von archigioo vom 17.02.2018

Great shop, costumer service
I know the Cyberport since they have a shop in Westbahnhof, Vienna. I bought my laptop and any kind of other devices, phone, covers, coolers, tablet... The main reason that I really belive this shop is their after service ! My laptop almost burned out, many chips were burned. And they fixed it with guarantee which Saturn and Mediamarkt would NEVER EVER DO SO ! My phone cover led light got broken and they just simply gave me new one. All colleagues are really friendly and have the right information for shoping (basicly it is hard to find in other electronic shops as well....) I would buy any kind of electronic just from Cyberport...

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
3/4 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Danke, nicht nochmal.

Erfahrungsbericht über Cyberport von zeiberbort vom 09.01.2018

Mein Erfahrungsbericht lässt sich in einem Satz zusammenfassen: Ich bin auf die EILT! 3-Stunden-Lieferung reingefallen.

Am Samstag gegen 16:30 Uhr habe ich drei Produkte bestellt und extra geschaut ob diese auch im dazugehörigen Geschäft verfügbar waren. Das Geschäft war an dem Tag noch bis 20:00 Uhr geöffnet.
Kurzer Uhrenvergleich: 16:30 Uhr - Lieferung in 3 Stunden in großen Lettern angepriesen, Geschäft bis 20:00 Uhr geöffnet.

Also habe ich bestellt und was war? Wenn etwas zu gut klingt um wahr zu sein, ist es das wahrscheinlich auch nicht.
Ich bin durch Zufall noch mal auf die EILT! -Seite gegangen und habe dort erst gesehen, dass Samstags bis 11:00 Uhr bestellt werden muss, damit es überhaupt noch am selben Tag kommt.

Nun griff ich zum Telefon und wollte die Bestellung stornieren. Im ersten Versuch habe ich es nicht durch die Warteschleife geschafft und das Ansagesystem hat aufgelegt.
Im zweiten Versuch hatte ich dann tatsächlich jemanden in der Leitung der meinen oben beschrieben Verdacht bestätigte. Kommt nicht mehr Heute, sondern Montag. Vielen dank, dafür 14,99 EUR EIL -Aufschlag.
Auf meine Bitte hin wurde ich dann kurz in eine Warteschleife geschickt, während der Servicemitarbeiter am Ende der Leitung vorgab in der Filiale anzurufen zu müssen um da noch gerade so die Auslieferung zu verhindern. Zwischen dieser Warteschleife und der Bestellung waren übrigens gerade mal 14 Minuten vergangen. Geht schnell dort. Warteschleife vorbei und die freudige Mitteilung: Es wurde storniert, ich würde gleich eine E-Mail mit der Bestätigung erhalten.

Wenig später kam auch eine E-Mail.... in der mir mitgeteilt wurde, dass die Ware das Lager verlassen hat. Halleluja.
Ich hielt es für einen Fehler, da es sich ja überhaupt nicht mit dem was mir der Servicemitarbeiter sagte vereinbaren ließ. Trotzdem habe ich kurz nach dieser ominösen Nachricht nochmal ausdrücklich per E-Mail meine Bestellung widerrufen.

Vorgespult: Montag: 10:45 Uhr. Der Bote klingelt und überreicht mir einer Tüte mit meiner Ware. Klasse!

Etwa 20 Minuten später erhielt ich auch schon meinen Retourschein von Cyberport, von jemanden der die Worte Costumer Happiness in seiner Signatur hatte. Dem habe ich mein Leid auch schon geklagt. Leider ohne Antwort. Bin jetzt tatsächlich eher noch weniger happy als vorher.

Zu Cyberport und der Drei-Stunden- EILT! -Lieferung:
In Zeiten von Amazon Primenow ein eher steinzeitliches Produkt was da angeboten wird. Zumal die Produkte ausdrücklich und mit dicken Lettern mit Drei-Stunden-Lieferung angeboten werden, unabhängig davon ob das überhaupt möglich ist... sehr eigenartige Geschäftspraktiken, wenn man mich fragt.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
2/3 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Kundenfeindlicher geht es wohl kaum.

Erfahrungsbericht über Cyberport von Pfeifer vom 18.12.2017

Ich habe bei Cyberport ein HP Notebook gekauft, umfangreiche Software installiert und Daten überragen. Nach 2 Tagen stellte sich heraus, daß der Akku nicht lädt. Schuld ist erwiesenermaßen der Akku, nicht etwas das Notebook.
Cyberport verweigert die Beseitigung des Mangels (Austausch des defekten Akkus) mit der unsinnigen Begründung ich müsse das gesamte Notebook einsenden. Meine Einwendung, daß das aus verschiedenen Gründen nicht möglich ist (u.a. Ntb. wird gebraucht, Datenschutz (BDSG)) wurde völlig ignoriert.
Auch die Tatsachen daß mir gem. 439 ein gesetzlich verbriefte Wahlrecht zur Beseitigung des Mangels zusteht, wird ebenfalls völlig ignoriert.
Kundenfeindlicher geht es wohl kaum.
Rainer N.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
3/4 User fanden diese Bewertung hilfreich.
sehr unzufrieden

Erfahrungsbericht über Cyberport von bewertungsklaus vom 31.07.2017

sehr unhöflich mit dem umgang des Kundens. Schlechte Beratung. Das Produkt war mehrfach defekt. Sehr unzufrieden

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
0/1 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Das ist eine sehr solide Geschäftsabwicklung. Den Laden kann man weiterempfehlen.

Erfahrungsbericht über Cyberport von Kivian vom 26.07.2017

Ich hatte bei CP eine Olympus bestellt, diese aber preiswerter hier in der Region entdeckt.
CP wollte allerdings diesem geringeren Preis nicht nähertreten, so dass ich die Bestellung storniert und vor Ort eingekauft habe.
Die Rückabwicklung ging völlig problemlos. Einige Tage später kam die Gutschrift per Mail.
Selbst das Geld war in wenigen Tagen wieder auf meiner Kreditkarte zurückgebucht.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
2/3 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Cyberport bietet einen miserablen Kundenservice. Das Armband des Jawbone UP2 ist eine Fehlkonstruktion. Darf nicht nach 10 Monaten im normalen Gebrauch einreißen.

Erfahrungsbericht über Cyberport von Guennie vom 04.07.2017

Das im Cyberport-Shop in Berlin Mitte gekaufte Armband Jawbone UP2 fiel schon nach wenigen Wochen komplett aus. Wurde nach Rücksendung zum Hersteller ausgetauscht.
Dann ist nach 10 Monaten das Armband eingerissen. Eine sofortige Reklamation bei Cyberport lief ins Leere. Man weigert sich der Gewährleistungspflicht nachzukommen. Händler verweist auf Hersteller, vom Hersteller kommt keine Reaktion.
Das Band blieb Tag und Nacht am Arm, wurde nur beim Duschen oder im Schwimmbad abgenommen.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
6/7 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Unverschämter Mitarbeiter in Berlin-Mitte

Erfahrungsbericht über Cyberport von qwertzu123 vom 28.03.2017

Die Kompetenz, Engagiertheit und Freundlichkeit des Mitarbeiters bei Kauf eines Gerätes (ein Lenovo-Laptop) in der Filiale Berlin-Mitte war herausragend!

Die rechtskonforme Rückgabe des Gerätes bei einer anderen Mitarbeiterin weniger als eine Woche später aufgrund Nichtgefallens stellte sich leider als eine echte Herausforderung heraus:
- Zuerst mußte ich die Gründe meiner Rückgabe (überraschend schlechte Helligkeit und eingeschränkte Betrachtungswinkel des Laptopbildschirms) mehrfach diskutieren bis diese widerwillig anerkannt wurden. Außerdem wurde ich herablassend gefragt, ob jemand wie ich dieses Gerät selbst ausgesucht hätte .
- Danach wurde mir verweigert, ein zur Ansicht über die cyberport hotline bestelltes anderes Gerät (Acer-Laptop) anzuschauen, ohne es vorher gekauft zu haben. Das war die Woche zuvor mit dem ersten Gerät noch möglich gewesen. Auch wurde diese Möglichkeit durch die cyberport hotline zuvor zugesichert. Außerdem standen 5 m links von mir ca. 20 angeschaltete Laptops. Auf meine dreimal gestellte Frage für die Gründe, warum ich ein Gerät vor Kauf nicht in Augenschein nehmen dürfte, wurde nur dreimal erklärt, daß das theoretisch nicht möglich sei und der Mitarbeiter die Woche zuvor einen Fehler gemacht haben müsse.
- Daraufhin erklärte ich, daß ich dann bitte nur mein Geld für das erste Gerät zurückhaben wollen würde. Dieser Wunsch wurde von der Mitarbeiterin vollkommen ignoriert! Auf die Wiederholung meines Wunsches knallte mir die Mitarbeiterin nur unverschämt entgegen, daß ich ihr so doch schon mal gar nicht kommen solle und sie auch gar nicht mit mir sprechen bräuchte . Erst als ich meinen Wunsch ein drittes Mal (und nunmehr zugegebenermaßen mit Nachdruck und lauter äußerte) fing sie an, genervt an ihrem Computer herumzutippen, und hatte es nach ca. 10 Minuten und zweimaligem Gang in einen Hinterraum geschafft, die Retour (hoffentlich) einzuleiten.

An der Kompetenz beider Mitarbeiter habe ich keinen Zweifel. Ob die dortige Mitarbeiterin J.Z. nur ein merkwürdiges Rollenverständnis hat oder die Rekrutierungsstandards in der Filiale Berlin-Mittte allgemein derart gering sind, kann ich nicht sagen. Wie ganz oben erwähnt war die Interaktion mit dem ersten cyberport-Mitarbeiter ja anstandslos! Mit der großen Anzahl an Mitbewerbern in der heutigen Servicegesellschaft kann sich allerdings kein Unternehmen derartig unverschämte und herablassende Mitarbeiter wie J.Z. leisten. Ich für meinen Teil werde in Zukunft cyberport meiden.
H.M.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
5/5 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Nie wieder cyberport!!

Erfahrungsbericht über Cyberport von Kim Oliver Gottschalk vom 25.01.2017

Support pfeift auf Kunden im Defekt-Fall

Finger weg von Cyberport! Das kann ich nur raten, wenn man im Falle eines Problems freundliche, schnelle und kompetente Hilfe erwartet!
Ich habe am 15.11.16 bei Cyberport ein Dell Precision 5510 Notebook, Xenon, PCIe SSD, UHD Screen gekauft. Das ist ein Gerät um die 3K ¤.
Von Anfang an war das Notebook defekt: interne Tastatur funktionierte nicht, der Bildschirm flackerte, es fror ein und stürzte ständig ab. Per Mail habe ich cyberport die Möngel am 21.11.16 angezeigt. Cyberport-Service: "liegt an der Win-Installation" … Neuinstallation - natürlich trotzdem die gleichen Probleme. Cyberport-Service: Verweis an Dell-Service. Der Dell-Service hat nun bis heute versucht (2 Monate später!) durch unzählige Service-Telpefonate, einen Austausch des Motherboard und Verweise auf Firmware/ Bios-Updates (habe ich alles geduldig abgewartet) die Probleme zu lösen – vergeblich.
Vor 2 Wochen hat mich Dell dann zurück an Cyberport verwiesen. Ein extrem pampiger Cyberport Mitarbeiter hat mir am Telefon gesagt, dass ich das Notebook halt zurückschicken soll und nochmals um die 4 Wochen (!) warten muss. Nochmals 4 Wochen warten nach bereits 2 MONATEN WARTEN auf ein fehlerfreies Produkt!?
Ich habe daraufhin versucht per Mail eine Lösung mit dem zuständigen Mitarbeiter vom Cyberport Costumer Happiness (!!) für einen zeitnahen Austausch gegen ein fehlerfreies Gerät zu finden.
Nach weiterem Warten habe ich dann allerdings einen gravierenden Fehler gemacht: Ich habe mich erdreistet nochmals per Mail nachzufragen, wann ich mit einer Antwort rechnen könne - original Text MEINER letzten Mail: "Sehr geehrter Herr M., besteht Hoffnung, dass Sie sich noch um mein defekten Rechner nun endlich in irgendeiner Form kümmern? Zur Erinnerung ich warte nun seit 2 Monaten auf eine Lösung! Und worauf Sie jetzt warten erschließt sich mir nicht. MfG".
Da ist dann Herrn M. vom Customer Happiness der Kragen geplatzt und er hat mir folgendes geantwortet: meine Unterstellung cyberport würde nichts tun, sei absolut unangemessen. Da ich cyberport keine Zeit einräumen würde (2 Monate !?!) den Vorgang vorab zu klären, kann ein unnötiges, Einsenden nicht vermieden werden und es bleibe mir nun nur noch übrig den Artikel zurück zu senden.
Frei interpretiert: Kunde du bist mir total egal - jetzt musst du halt nochmal mindestens 4 Wochen warten, selber schuld, wärst du mir mal nicht auf die Nerven gegangen.
Wahrscheinlich war meine Mail dann doch etwas zu "scharf" formuliert immerhin warte ich erst 2 Monate auf ein fehlerfreies Gerät, da ist es wohl zu viel verlangt auf eine zügige – vielleicht sogar kulante Service-Abwicklung zu hoffen.
Dell hat sich sicherlich in dieser Sache auch nicht mit Ruhm bekleckert aber Cyberport hat sich einfach nur unmöglich gemacht! Finger weg und woanders kaufen, selbst wenn es teurer ist!

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
5/5 User fanden diese Bewertung hilfreich.
unseriös: Versandrückläufer mit deutlichen Gebrauchsspuren als Neuware erhalten

Erfahrungsbericht über Cyberport von Jusah vom 23.01.2017

Ich hatte mir bei Cyberport einen Notebook bestellt (HP 350 G2), das als sofort lieferbar gelistet war. Als ich nach 4 Tagen noch nichts gehört hatte, hab ich bei der Bestellhotline angerufen:
Es sei eine Fehlbuchung aufgetreten; das Gerät sei gerade nicht auffindbar. Ob ich abwarten wolle?
Ich habe an dieser Stelle (an der Bestellhotline) ganz deutlich gemacht, dass ich nur an Neuware interessiert bin, und auf keinen Fall einen Versandrückläufer oder gar ein Vorführgerät wünsche. Unter diese Bedingung sei ich bereit zu warten. Dasselbe habe ich noch einmal per Webinterface als Nachricht an Cyberport geschickt.

Was habe ich erhalten?
Ein Gerät, dessen Verpackung schon sehr mitgenommen war. Die Verpackung war ganz offensichtlich schon mehrfach geöffnet und erneut zugeklebt worden. Ich habe das vorsichtshalber gleich fotografiert und dann das Gerät ausgepackt: Das Gerät war voller Fingerabdrücke und Wischspuren. Schutzaufkleber für Display o.ä. waren natürlich auch nicht vorhanden. Dieses Gerät war AUF KEINEN FALL ein Neugerät.
Interessanterweise war das Gerät selbst (trotz der Fingerabdrücke und Wischspuren) neu verschweißt. Das erweckt bei mir den Eindruck, dass mir hier bewusst ein gebrauchtes Gerät als Neuware untergejubelt werden sollte.

Ich habe sofort die Hotline kontaktiert. Eine kulante Lösung des Problems (Ersatzlieferung, akzeptabler Preisnachlass) wurde mir nicht unterbreitet. Einen angekündigten Retour-Aufkleber habe ich erst auf mehrfache Nachfrage erhalten.

Nun bin ich sehr gespannt, ob ich wenigstens mein Geld zeitnah zurückerhalte.

Ein derartig schlimmes Einkaufserlebnis hatte ich schon lange nicht mehr im Internet.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
2/3 User fanden diese Bewertung hilfreich.
RMA hat super geklappt! Schnelle und unkomplizierte Gelderstattung

Erfahrungsbericht über Cyberport von Sonic vom 25.05.2016

Habe eine Cam bestellt - Cyberport sendete eine Auftragsbestätigung und zwei Tage später die Sendungsnachricht mit Trackingnummer von DPD. Laut Tracking wurde das Paket zugestellt, leider kam bei uns nichts an und auch bei Nachbarn wurde nichts abgegeben. Daraufhin habe ich Cyberport informiert und der Shop hat Nachforschungen in Auftrag gegeben. Das dauerte leider einige Zeit. In der Zeit haben wir uns die dringend notwendige Cam im Laden gekauft. Gerade gekauft, kam auf einmal eine Mail von Cyberport, dass die Ware erneut versendet wurde. Diese mussten wir dann zurück schicken. Cyberport hat schnell und unkompliziert das Geld zurückerstattet.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
13/13 User fanden diese Bewertung hilfreich.
nie wieder bestelle ich dort

Erfahrungsbericht über Cyberport von martinappelhans vom 28.04.2016

Ich habe über den Notebookberater ein 17 Zoll Notebook gesucht. Beim Filtern hakelte es schon die ganze Zeit. Dann wurde ein Gerät vorgeschlagen welches ich auch bestellt hatte. Auspacken, einschalten, feststellen das es nur ein 15,6 Zoll ist. Hotline angerufen, Problem geschildert und um Rücknahme gebeten. habe auch alles wieder original verpackt und auch wie gefordert auf Werkseinstellungen zurückgesetzt.
Vier Tage auf den versprochenen Rückschein gewartet und dann erneut angerufen und die Situation nochmals geschildert. Wurde barsch angefahren das ich als Geschäftskunde wegen dem Öffnen der Verpackung kein Anrecht auf Rückgabe hätte. Besonders den aggressiven Ton des Mitarbeiters an der Hotline fand ich unerhört. Der erste hat mir freundlich etwas versprochen und im System etwas anders notiert, dann war er mich los. Der zweite war dann hochgradig unfreundlich und abweisend. Ich denke das ist deren System, nur verkaufen und möglichst wenig Service bieten.
Über tausend Dinge bestelle ich im Internet Pro Jahr, ich bin kein Nachverhandler oder notorischer Stornierer. Und das falsche Gerät wurde mir von Cyberport vorgeschlagen.
HIER WERDE ICH NIE WIEDER ETWAS BESTELLEN, SELBST DANN WENN ES NUR DIE HÄLFTE KOSTEN WÜRDE.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
12/13 User fanden diese Bewertung hilfreich.
schlechtester Onlineshop aller Zeiten!!!!

Erfahrungsbericht über Cyberport von alexbb vom 27.04.2016

Bei Cyberport könnte alles so einfach sein, wäre da nicht das Problem mit Geräten die in der Garantiezeit kaputt gehen.
Sollte man als Kunde ein Problem mit der Ware haben, wäre es das beste sie gleich in der Tonne zu entsorgen, das spart eine Menge Zeit und Nerven.
Doch nun zu meinem persönlichen Erlebnis:
Mein Gerät ein Ideapad 330 von Lenovo war schon von Beginn an nicht das schnellste, aber ok für Arbeiten zum schreiben, der Lüfter war angenehm leise und die Tastatur gut zum tippen.
Nach einem 3/4 Jahr ähnelte das Scharnier jedoch eher einer leicht gängigen Schere als das was man von anderen Geräten gewöhnt ist, das Scharnier wurde sehr leicht gängig und konnte den Bildschirm nichtmehr fest arretieren.
Gut denkt man sich, das Gerät hat ja eine Garantie und wendet sich an den Händler , nicht so bei Cyberport, dort wird man dann vom Kundenservice schnellstmöglich abgewimmelt, und darauf verwiesen, das Lenovo als Hersteller in der Pflicht sei (obwohl dies Quatsch ist, da der Kaufvertrag mit dem Händler zustande kam und dieser dann auch für den weiteren Service zuständig ist), gesagt getan. Nachdem in der Lenovo-Hotline mehrere Euro vertelefoniert wurden (nur Businessanwender können die kostenlose Hotline von Lenovo nutzen), wurden mein Garantiefall aufgenommen und das Gerät eingesandt (Anfang Januar 2016).
Nach etwa 4 Wochen dann die freudige Nachricht , das Paket ist unterwegs... Doch als das Paket mich erreichte , musste ich zu meinem Verwundern feststellen, das Scharnier war repariert, doch nun drehte der Lüfter unerträglich laut, das Betriebssystem hatte eine falsche Größenskalierung (kein Problem, sondern nur eine Einstellungssache, sollte aber der Vollständigkeit halber trotzdem erwähnt sein), die M-Taste der Tastatur klemmte und die Festplatte lief konstant auf Vollauslastung und gab merkwürdige Geräusche von sich.
Gut, wieder Cyberport angerufen , ob die sich darum kümmern, kurz und knapp die Antwort: NEIN.
Also das gleiche Prozedere nochmal von vorn, Lenovo eingeschickt, diesmal 2 Wochen gewartet, Gerät kommt zurück, Gerät immernoch teilweise defekt. Was war passiert? Der Lüfter wurde getauscht, das Betriebssystem neu aufgespielt, aber die Tastatur und Festplatte immer noch nicht vollfunktionsfähig (wir erinnern uns, vor der ersten Reparatur war alles ok)!
Gut, dann eben wieder Cyberport angerufen und darauf beharrt, das sie sich endlich dem Problem annehmen. Ein netter und einsichtiger Kundenbetreuer war daraufhin bereit mir eine Freimarke auszustellen, und sagte mir man werde sich darum kümmern. Wie immer gesagt getan, nach nicht einmal einer Woche war der Laptop dann wieder bei mit, doch statt einer Reparatur, lag ein nettes kleines Schreiben dem Paket bei mit dem Text: das Gerät wurde von unseren Technikern ausgiebigen Tests unterzogen. Der von ihnen angegebene Fehler konnte jedoch nicht nachvollzogen werden. Das Gerät arbeitet fehlerfrei. Wir schicken ihnen damit die Ware zu unserer ENTLASTUNG an Sie zurück. Bufff, da ist man erstmal baff, welche Techniker müssen dort arbeiten, die nicht merken, das die Festplatte unnormale Geräusche von sich gibt und die defekte Tasten nicht bei ihren ausgiebigen Tests bemerken ? Na gut, dann auf in die vierte Runde, am Telefon bei Cyberport erfreulicherweise wieder ein sehr netter Mitarbeiter, diesem erneut das Problem geschildert. Er bestätigte mir, man würde jetzt eine Wandlung vornehmen und ich Geld statt einem dauer-defekten Notebook erhalten, wieviel? dazu müsste ich es einschicken in Originalverpackung und samt Zubehör. Auch diesmal wieder alles eingepackt und eingeschickt. Nach einer Ewigkeit, sprich Auftragsdatum 31.03.2016 erhielt ich dann ein Paket am 23.04.2016, macht unterm Strich eine Gesamtbearbeitungszeit von etwa vier Monaten seit der ersten Einsendung.
Doch was sollte ich mit einem Paket ? Was war passiert? Vielleicht ein Austauschgerät ?
Nein, statt eine Wandlung vorzunehmen hat Cyberport meinen Laptop nochmal zur Reparatur an Lenovo geschickt, dort wurde dann eine Fehlfunktion der Festplatte und der Tastatur festgestellt, oh wunder waren das nicht vorher für Cyberport zwei komplett fehlerfrei funktionierende Komponenten ? Scheinbar hat man das offensichtliche wohl übersehen. Doch warum halte ich jetzt wieder einen Laptop in der Hand, der die gleiche Seriennummer trägt, wie das eingeschickte Gerät, statt Geld, einem Cyberport Gutschein oder einem Austauschgerät ? Keine Ahnung, diese Frage blieb mir der Cyberport-Support heute auch schuldig. Das einzige was man mir sagen konnte war, dass es daran gelegen hat, dass ich das Gerät zweimal selbst an Lenovo eingeschickt habe (obwohl von Cyberport so gewollt, und sollte eigentlich auch in deren Datenbank vermerkt sein).
Cyberport wollte wohl nie eine Wandlung vornehemen sondern zögert es jetzt nur hinaus bis die Garantie vorbei ist!
die rechtliche Lage und mein Rechtsanspruch auf Rückabwicklung ist ihnen dabei vollkommen egal.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
8/8 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Nie wieder Cyberport !!

Erfahrungsbericht über Cyberport von MVS-Service vom 25.02.2016

Wir haben bei Cyberport zwei Laptops bestellt. Pro Gerät über 1300¤. Beide Displays weisen Fehler auf. Cyberport weigert sich die Ware zurück zunehmen und schiebt die Verantwortung auf den Hersteller. Der wiederum meint wir sollen uns an den Lieferanten wenden. Nun habe ich zwei Geräte für
über 2600¤ im Schrank die aufgrund des schlechten Displays nicht eingesetzt werden können. Für uns war das die letzte Bestellung bei Cyberport.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
5/8 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Kaufe bei Cyberport nichts mehr

Erfahrungsbericht über Cyberport von espeloer vom 21.12.2015

Der von mir gekaufte Laptop hat nach 1,5 Jahren einen defekten Monitor. Cyberport verweist darauf das der Defekt von Anfang an bestanden haben muss, sprich Gutachten erstellen lassen ansonsten erlischt die Gewährleistung nach 6 Monaten wegen Beweisumkehr.. Lenovo als Hersteller gibt nur ein Jahr Garantie und wer bei Cyberport kauft sollte auch nicht mit mehr rechnen da das Wort Kulanz dort keinerlei Bedeutung hat.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
4/8 User fanden diese Bewertung hilfreich.
NIE WIEDER CYBERPORT

Erfahrungsbericht über Cyberport von spoon vom 18.08.2015

Den Artikel habe ich am 05.08.2015 bei Cyberport telefonisch storniert. Begründung war , das das Gerät für uns zu laut ist. Werbung wurde aber gemacht , dass das Gerät sehr leise wäre (37db). Des weiteren stimmen die Größenangaben zum Produkt nicht. Bei Cyberport im Onlineshop hat man sich wohl um 7cm verschätzt. Das war beim endgültigem Standort in der Küche nicht hinnehmbar. Seit dem 05.08.2015 steht in meinen Konto bei Cyberport, dass die Gutschrift in Bearbeitung ist.
Am 10.08.2015 erfolgte die Abholung durch den Hermes Versand. Drei Tage später fragte ich bei der Hotline nach wann mit der Gutschrift per PayPal zu rechnen ist. Lt. Auskunft, erst wenn das Gerät von Hermes an Cyberport geliefert wird und es geprüft wird.
Ich meine was geht mich das als Kunde an, wenn das Gerät erst vom Hermes Versand zu Cyberport geliefert werden. Ich habe das Gerät bei Cyberport und nicht bei Hermes Versand gekauft.
Am 14.08. erfolgte wieder ein Anruf bei Cyberport. Diesmal sagte man mir, dass das mit der Gutschrift mind. noch 1 1/2 Wochen dauert. Das Gerät muss erst an Cyberport geliefert und geprüft werden. Das heißt, dass das Gerät noch gar nicht an Cyberport geliefert wurde.
Ich finde das sehr dreist solche Auskünfte zu geben. Was gehen mir als Kunde die internen Abwicklungen bei Cyberport an ????
Auf E-Mail und Kontaktformulare bekommt man keine Antwort. Auf Online-Chat sollte man verzichten, da man sofort mitgeteilt bekommt , das sich an den Kunden Service wenden soll. Da wird einfach dieser Satz beim Chat reinkopiert. Ich kann diesen Satz nicht so schnell schreiben wie die Antwort im Chat ankam.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
0/1 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Sehr kulant und freundlich

Erfahrungsbericht über Cyberport von moeom123 vom 17.07.2015

Hatte eine Grafikkarte ohne Zubehör (Ausstellungsstück) bestellt und trotzdem noch den voucher für das AMD never settle programm von AMD bekommen. Super nett.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
4/5 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Sehr träge Abwicklung

Erfahrungsbericht über Cyberport von gisbert vom 14.03.2015

Sah eigentlich gut aus, Eingang meiner Zahlung wurde bestätigt, danach passierte aber überhaupt nichts mehr! Status seit 2 Tagen unverändert, Ware allesamt auf Lager. Shop für sehr geduldige Leute, zu denen ich aber leider nicht gehöre! Bin sehr gespannt, ob ich irgendwann irgendwas bekomme?!

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
1/2 User fanden diese Bewertung hilfreich.
War alles in Ordnung.

Erfahrungsbericht über Cyberport von Sonic vom 09.03.2015

Bestellung verlief unproblematisch. Ware war als lieferbar gekennzeichnet und kam nach 3 Tagen. Hier sind zwar manche Shops schneller, aber ich finde die Lieferzeit noch im Rahmen. Da das Produkt okay ist und ich nichts zu reklamieren hatte, kann ich dazu nichts sagen.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
6/8 User fanden diese Bewertung hilfreich.
nicht nochmal...sollte doch mal wieder was kaputt gehen...

Erfahrungsbericht über Cyberport von nichnochmal vom 13.12.2014

Ich habe lediglich ein 80 Euro-Produkt bei Cyberport erworben. Ein Jawbon UP Fitnessband. Das Ding ist nach 8 Wochen kaputt gegangen. Akkudefekt, bekannter Fehler wie ich im Nachhinein festgestellt habe. Ich habe das Teil in der Filiale abgegeben und dachte: OK, entweder nehme ich ein Tauschgerät mit oder, wenn nicht vorhanden, Geld zurück. NIX DA! EINSCHICKEN!!!
NACH 8 TAGEN!!! war das Teil in der Cyberportzentrale (also in Dresden Elbepark gekauft und abgegeben und nach 8 Tagen war es dann auch schon in der Dresdner Zentrale!!!!) Und die haben mir dann geschrieben, dass das Gerät nun zum Hersteller geschickt wird und im NORMALFALL innerhalb von 14 Tagen abgewickelt wird (IM NORMALLFALL - und wir haben jetzt Mitte Dezember... Feiertage und so...) Ich rechne also im neuen Jahr mit einem Tauschgerät.
Kundenfreundlich ist was anderes. Ich kauf bei Cyberport nix mehr... Ist zwar nicht der Normalfall, dass was kaputt geht... aber wenn, dann ist es dort eine absolut kundenunfreundliche und unzeitgemäße Abwicklung.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
6/7 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Wenn es Probleme gibt ist steht man im Regen......

Erfahrungsbericht über Cyberport von Gewessler vom 11.12.2014

Habe am 28.11 einen Laptop im Store-München gekauft.
Eine stunde später habe ich festgestellt das das Touchpad nicht funktioniert.
Auf der Hotline hat mann mir gesagt das ich das gerät am nächsten Werktag wieder zurückgeben könnte und ich dort mein Ersatzgerät abholen könnte.

Am 1.12 steh ich im Store und gebe meinen Laptop ab. Der Mitarbeiter hat mir gesagt das ich mein Geld nicht gleich wiederbekommen könnte da das gerät erst in die Zentrale geschickt werden müsse... ok nicht so schlimm dauert ja nur ein paar Werktage.

Mittlerweile sind 2 Wochen daraus geworden und bis jetzt soll das gerät angeblich noch nicht einmal in der zentrale ANGEKOMMEN sein!!!!
(Das gerät wurde DIREKT bei Cyberport abgegeben!!!!!)

Das Vorab bestellte Ersatzgerät wurde auch wieder zurückgeschickt und ist jetzt nicht mehr verfügbar.....


Die Hotline weis auch nicht weiter.

Ich schon!
Werde morgen der Zahlung bei meiner Bank widersprechen.
Danach kann Cyberport mir mal hinterherlaufen :-)

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
27/27 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Ich bestelle nie wieder bei Cyberport

Erfahrungsbericht über Cyberport von GerdR vom 16.08.2014

Der Bestellprozess war normal. Als das Gerät (TV) angeliefert wurde, habe ich festgestellt, dass es falsch transportiert wurde (hochkant, was laut Aufdruck auf dem Karton nicht sein darf). Ich habe angerufen und gefragt, was ich machen soll. Als Antwort bekam ich - kein Problem, probieren Sie das Gerät aus, wenn was sein sollte, können sie es problemlos zurückschicken.
OK, ich habe das Gerät getestet, war technisch soweit OK, aber die Lüfter waren mir zu laut. Also habe ich das Gerät wieder Eingepackt und den Vertrag widerrufen. Daraufhin hat sich der Kundenservice gemeldet, dass man Bilder vom Gerät und der Verpackung braucht, weil das ja ein Transportschaden sei. Ich hab mehrmals versucht zu erklären, dass das Gerät OK ist. Das war dem Service aber egal. Man bearbeitet meinen Widerruf nicht, bis ich Bilder schicke. Ich mußte das Gerät also nochmal auspacken und Bilder machen. Erst danach wurde die Abholung veranlaßt.
In den AGBs von Cyberport steht, dass der Kaufpreis innerhalb von 14 Tagen nach Widerruf erstattet wird. Die Zahlung kann laut AGBs zurückgehalten werden bis das Gerät wieder angekommen ist oder die Absendung nachgewiesen wurde. Es kam aber erst mal keine Erstattung des Kaufpreises bei mir an. Bei meiner ersten Nachfrage wurde mir dann erklärt, dass die Rücklieferung 2-3 Wochen dauern könne. Am Telefon wurde es still als ich nach einer Erklärung gefragt habe wie es möglich ist ein Gerät innerhalb 2-3 Tage nach Bestellung zu mir zu schicken, es aber 2-3 WOCHEN dauert bis es zurück geliefert wird. Nach einem weiteren Hallo von mir hat man versucht das eine andere Abteilung zu schieben, wollte mich aber auch nicht dorthin verbinden, die Mitarbeiter haben so viel zu tun. Damit man mich los wird hat man mich damit vertröstet, dass mich am nächsten Tag jemand aus der entsprechenden Abteilung anrufen würde, was natürlich nicht passiert ist... 2 Tage nachdem die Rückzahlungsfrist verstrichen war habe ich wieder angerufen und die Rückzahlung gefordert, die nach deren eigenen AGBs überfällig war. Der Mitarbeiter am Telefon hat mir dann erklärt, dass der Schaden erst begutachtet werden muß.
Ich: Welcher Schaden?
Er: der von dem Transportschaden, den man auf den Bildern sieht.
Ich: Haben Sie sich die Bilder angesehen?
Er: ja
Ich: Schauen sie nochmal genau hin
Er: da sieht man ja gar keinen Schaden
Ich: eben! Was ist nun mit meiner Rückzahlung? Ich habe ihnen den Abholbeleg der Spedition per Mail geschickt...
Er: Es kann noch keine Rückzahlung geben, das Gerät muß wegen Transportschaden erst geprüft werden.
Ich: Laut ihren AGBs ist die Erstattung spätestens 14 Tage nach Widerruf fällig.
Er: Das gilt nicht für Transportschäden
Ich: Es ist kein Transportschaden, aber das ist auch egal, wo steht das in den AGBs?
Er: nirgends, das ist Gesetz
Ich: Welches Gesetz soll das sein
Er: Das können sie selbst recherchieren
Ich: Nein! Wenn sie sich auf ein Gesetz beziehen, das die Auszahlung verzögern läßt, dann nennen sie mir jetzt das Gesetz.
Er: Ich werde das jetzt nicht weiter diskutieren. Ich wünsche noch einen schönen Tag.
Und legt auf

So eine Frechheit ist mir noch nirgends untergekommen!

Es gibt bei Cyberport keine andere Möglichkeit jemanden zu erreichen, außer durch die Hotline. Ich habe mich dann nochmal per Mail über die Hotline beschwert. Es kam dann noch eine ziemlich unverbindliche Mail zurück, man wolle den Vorgang prüfen, aber nichts davon den Kaufbetrag erstatten zu wollen. Angeblich kam das Gerät dann aber kurz darauf bei Cyberport an und man hat dann auch die Gutschrift angewiesen. Am Ende hat es aber 3 Wochen gedauert, bis das Geld wieder da war.

Ich finde es unmöglich, dass man sich nicht an die eigenen AGBs hält und ich finde es unverschämt, dass man am Telefon abgewürgt wird, wenn man keine Erklärung hat. Einfach auflegen geht in meinen Augen gar nicht!

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
2/5 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Uneingeschrängt zu empfehlen.

Erfahrungsbericht über Cyberport von Serialz vom 30.07.2014

Ich kann nur sagen mit diesem Onlineshop macht man nix falsch.
Immer korrekt jede Bestellung durchgeführt.
Ich habe die Bestellung online aufgegeben und dann im Shop in Stuttgart abgeholt und auch dort bezahlt.
Dieses System ist zukunftweisend da so eine gute Koexistenz zwischen online und offline Handel exestieren kann.

Lieferzeiten die zugesagt wurden wurden auch eingehalten.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
19/25 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Cyberport verweigert Nacherfüllung - Fall für Verbraucherschutzzentrale

Erfahrungsbericht über Cyberport von Daise3 vom 25.03.2014

Vorsicht an alle Käufer: Cyberport verweigert die Gewährleistung und schiebt die Schuld auf den Kunden! Ich habe in diesem Fall nun HTC selbst sowie die Verbraucherzentrale Sachsen eingeschaltet, bevor ich mir wohl oder übel einen Anwalt suchen muss. Ich werde ganz sicher nie wieder etwas bei diesem Händler erwerben.

Die Geschichte:

Ich habe am 30.01.2014 in der Cyberport Filiale in Leipzig ein HTC Desire 500 in schwarz erworben. Das Gerät wurde stets sorgsam behandelt und in einer Schutzhülle im Handyfach meiner Handtasche aufbewahrt. Es wurde während der gesamten Zeit nach Kauf keinerlei unsachgemäßen physischen Belastungen ausgesetzt. Nicht einmal drei Wochen nach Gefahrübergang (Kauf), wollte ich am 19.02.2014 im Beisein von zwei Freunden ein Telefonat führen und bemerkte dabei den plötzlich unvermittelt aufgetretenen Riss im Digitizer (Display) des Gerätes. Ich nahm zunächst an, dass es sich um ein Haar oder eine Verschmutzung handeln muss und tastete mit dem Fingernagel über das Glas, sodass ich bemerkte, dass es sich tatsächlich um einen Sprung im Display handelte. Meine beiden Freunde kann ich vor Gericht als Zeugen namentlich benennen und diese können meine totale Verwunderung und anschließende Verärgerung über diesen offensichtlichen Materialfehler sowie die Tatsache, dass das Gerät mehrere Stunden zuvor ungenutzt und sicher in meiner Tasche verwahrt gewesen ist bestätigen.

Am 21.02. bin ich daher die Cyberport Filiale in Leipzig gegangen, um einen RMA-Vorgang im Rahmen der Gewährleistung (Nacherfüllung gemäß 437 Absatz 1 BGB) zu initiieren. Der Mitarbeiter hat ständig nur von Reparatur geredet und schien das Wort Gewährleistung gar nicht hören zu wollen. Schließlich erhielt ich einen Brief, in dem steht, dass man meinen Widerruf akzeptieren würde (ich befand mich wie gesagt gar nicht mehr im Widerrufszeitraum von 14 Tagen und habe das auch niemals verlangt) und das mit einem Wertersatz von 75% !

Einfach unfassbar! 75% Wertersatz auf ein nagelneues Telefon, was einfach so kaputt gegangen ist???

Und das, obwohl ich mich nach 476 BGB im Zeitraum der Beweislastumkehr befinde, nach der generell davon ausgegangen wird, dass der Sachmangel bei Gefahrübergang (Kauf) bereits im Keim vorhanden war. Cyberport interessiert das nicht.

In einem Antwortschreiben habe ich zahlreiche Links von verschiedensten Online-News-Seiten mit geschickt, die von ähnlichen Fällen bei unterschiedlichen Smartphones über alle möglichen Hersteller (inklusive HTC) berichtet haben. Ursache sind jedes Mal Verarbeitungsfehler und Spannungen im Material selbst, die letztendlich unvermittelt zum Riss führen. Mal schauen, ob ein Richter diese Belege für derartige Produktionsmängel genau so ignoriert wie Cyberport. Auch das Gerät selber ist vollkommen unversehrt, bis auf den Sprung im Display, aber Cyberport behauptet einfach, ich hätte es fallen gelassen und verweigert einfach die Nacherfüllung/Neulieferung. Das ist jedoch schlicht gelogen, es ist niemals fallen gelassen worden, nur wie soll man als Kunde beweisen, dass etwas nicht passiert ist, obwohl man es dank Beweislastumkehr nicht mal müsste?

Cyberport hat mein Smartphone bis heute in seinem Besitz und ich habe diesem Unternehmen als Studentin offenbar fast 200¤ geschenkt für die ich sehr lange gespart habe, da sie wissen, wie leicht es offensichtlich ist Gewährleistungsansprüche einfach stur zu verweigern. Man muss nur beim Schadensbild etwas Pech haben, schon ist der Kunde schuld. Ich werde das nun aber nicht auf mir sitzen lassen, der Termin bei der Verbraucherschutzzentrale steht und ein Antrag für einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht für einen Anwalt ist ebenfalls unterwegs. Ich werde auch mal WISO anschreiben, die sammeln glaub ich gern derartige Fälle.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
3/4 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Eher nichts mehr für mich, zur Ideenfindung Ja, Kaufen jedoch woanders. Leider!!

Erfahrungsbericht über Cyberport von User0815_1 vom 23.01.2014

Der Onlineshop ist in Ordnung. Mein Kauf im Laden verlief ebenso ohne Probleme. Der AfterSaleService jedoch, der ist mir die Note 6 wert. Im Laden wird zwar eine Lösung in Aussicht gestellt, doch nachdem ich meinen Beitrag erbracht habe ist Funkstille. Leider! Andere sind da besser. Von einem Unternehmen dieser Größe erwarte ich bei der Klärung eines Problems mehr Mitarbeit. Wenn ein Kunde um Rückruf bittet, dann kann es nicht sein, dass nach 3 Tagen immer noch Funkstille herrscht. Es soll doch nix zurückgehen oder erstattet werden... Mailadresse ist auch bekannt...

Es kann ja immer mal was schief gehen. Doch Probleme auszusitzen kann nicht die Lösung sein. Da fällt mir das Bild mit den drei Affen ein...
Cyberport sollte bei seinen stationären Expansionsabsichten nicht vergessen den Support auszubauen und zu schulen. Stichwort: Reklamationsmanagment

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
11/13 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Bitte nie ein Problem

Erfahrungsbericht über Cyberport von rainer001 vom 05.09.2013

Denon Cocoon Home gekauft. Vorher auf Hotline angerufen ob mit Iphone 5 kompatibel. Ja. Kein Problem. Da Geschenk erst 3 Wochen später ausgepackt und festgestellt, dass Dock 30 Pin hat und das Iphone 5 nicht passt. Hotline erste Feststellung: kein Umtausch da nur innerhalb von 14 Tagen möglich. Anderer Mitarbeiter wollte sich informieren ob Adapter möglich und sich per email melden. 4 Tage bislang keine Info. Anruf bei Apple und 2 Minuten später passenden Adapter dort erworben. Mehr muss man dazu nicht sagen, wobei Cyperport diesen Adapter auch im Sortiment hat !

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
10/15 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Verlässlichkeit gegebener Zusagen ungenügend

Erfahrungsbericht über Cyberport von siggi01 vom 29.07.2013

Habe am Samstag, den 20.07.2013 nach einem vorherigen Anruf bei cyberport mir den im Internet ausgewiesenen Preis von 515,-¤ für einen Filialkauf (Berlin-Mitte) und dortige

Vorrätigkeit bestätigen lassen. Eine Reservierung auf meinen Namen in der Filiale für eine Stunde sei aber nicht möglich. Ich müßte bei einer Internet-Bestellung bis Dienstag (3

Tage) warten. In der Filiale seinen aber genügend Galaxy S4 vorrätig.

Also fuhr ich hin, um mir das Teil abzuholen. Dort wollte man dann 519,-¤. Mein Hinweis auf die mündliche Preisbestätigung von 515,-¤ vor einer Stunde wurde ignoriert und nach dem

Motto verfahren, Nimm oder lass es bleiben . Weil ich Gutscheine meines Sohnes über 75,-¤ hatte, bereit eine Stunde Fahrzeit hinter mich gebracht hatte, habe ich den Artikel

erworben.

Tage später, mich wurmte die ganze Vorgehensweise, rief ich beim cyberport-Kundendienst an und schilderte den Sachverhalt. Ich hoffte, dass man bei einer Preisdifferenz von 4,-¤

die Zufriedenheit des Kunden in den Vordergrund stellen wird. Auch dort wurde ich als Kunde eiskalt abgebürstet. Am 19.7.gab es das Gerät für 515,-¤, am 20.07. für 519,-¤. Mein

Hinweis, das noch am 20.07.2013 nach 13 Uhr der Filialpreis von 515,-¤ im Internet und durch Anruf von cyberport bestätigt wurde, brachte nicht die Wende im Denken.

Das Fazit meiner Überlegung ist nun, dass es Cyberport egal ist wie zufrieden Kunden sind und das man für falsche Auskünfte der Angestellten auf den Computer verweist.

Kundendienst & Services geht anders.

Deshalb meine negative Beurteilung. Lust auf weitere Einkäufe bei cyberport habe aufgrund dieser Umstände nicht. Wie wird man dort bei richtigen Problemen mit dem Kunden umgehen?

Ich male es mir lieber nicht aus.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
14/14 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Nie wieder cyberport unfreundliche Firma die scheinbar nicht weiß was sie verkauft

Erfahrungsbericht über Cyberport von graninini vom 11.07.2013

Cyberport , Firma arogant und unfreundlich.
Ich habe bei Ebay bei der Firma Cyberport ein Neues Handy Nokia Lumia 925 gekauft ( 10 Stück als Neu verfügbar , bezahlt mit Pay Pal für 560,90 ¤.
Ware war ein Tag später auch da.
Aber als ich beginnen wollte das Handy einzurichten, viel mir auf das es schon geladen war und schon eine vielzahl von Apps mit Beispiel Fotos darauf waren.
Auch der Kalender war für die nächsten zwei Jahre mit Beispiel terminen gefüllt. Nach ca. 4 Stunden Mühe , habe versucht einiges zu löschen, und als ich dann merkte das einfach meine Mail Adresse nicht zu speichern ging, es kam dann Demo Handy aktuallisieren , rief ich bei den Kundenservice von Cyberport an.
Erst würde mir gesagt ich muss auf Wereinstellung zurücksetzen, als das nicht funktionierte und ich wieder anrief, wurde mir gesagt es ist ein Versehen ich sollte das Handy zurück schicken. Es war ein Demo Handy für Verkaufstellen als Vorführgerät.
Mir wurde geagt von einer Teamleiterin, ich bekomme ein Warengutschein im Wert von 10¤ für das Missgeschick.
Eine Woche später am 10. 07. 2013 bekam ich nun mein Ersatzhandy.
Welche Überraschung Es war wieder ein Demo Handy , diesmal war sogar ein großer Aufkleber auf dem Handy Karton Retail Mode Device Not for Resale !!!
Als ich dann den Kunden dienst anrief , kam keine Entschuldigung ( ein 10 ¤ Gutschein war auch nicht dabei), ganz im gegenteil , ich hätte eben Pech gehabt es wäre legale Ware die sie eingekauft haben. Frage wer ist dort der Einkäufer ? Der Mitarbeiter wurde noch .... , ich sollte mir gemau überlegen wo ich mich beschwere , sie wären 12 Jahre am Markt das glaubt sowie so keiner , ich schicke dann den Retourenbeleg, und aufgelegt.
Ich war noch zur absicherung in einem Handy Shop , dort bekam ich die Auskunft solche Handys in den Verkauf zu bringen das geht gar nicht.

Als wer Ärger ,einen unfreundichen Kundendiesnst und besch... werden will kauft bei Cyberport.
Ich nie wieder !!!!!!!!!
Von diesem Vorgang habe ich auch Fotos gemacht.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
10/10 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Nie wieder

Erfahrungsbericht über Cyberport von manfred1970 vom 29.05.2013

Verkaufen können sie ja aber WEHE es geht was kaputt.
Ich warte nun schon seid 5 Wochen auf mein Gerät. Kein Update, keine Infos und jetzt reagieren sie auch nicht mehr auf Mails.
Das blöde ist, ich durfte diesen grottenschlechten Service schon mehrmals erfahren. (und nun auch eine Kollege von mir.)

Bisher dachte ich immer das wäre nur Zufall gewesen. Weil sooo schlecht kann man gar nicht sein.
Aber wie ich hier in den Bewertungen sehe, ist dieser Service Programm!
Einfach unglaublich.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
11/13 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Nie wieder Cyberport

Erfahrungsbericht über Cyberport von oldDirty vom 31.03.2013

Hallo,
ein Ladenkauf wird zum Rohrkrepierer.
Habe ein MSI Board ( Z77A GD65 ) am 24.12. gekauft, mehr ausgegeben als ich eigentlich wollte, egal.
Nach zwei Wochen Boot-Bug, heißt das Board hat aus heiteren Himmel ständig rebootet. Ab in den Laden, umtauschen, denkste!
Was bei KMelektronik und Atelco kein Problem ist, trifft bei Cyberport auf taube Ohren. Umtausch direkt im Laden nicht möglich obwohl das gleiche Board im Regal steht. Warum? Anweisung von oben, so der knappe Wortlaut. Das beste war die Aussage des Serviceberaters Wir sind ja kein IT Shop . ;)
Also Ersatz gekauft, ein relativ günstiges ASRock xtreme4. Lief nicht wirklich gut mit meinem Speicher. Nächsten Tag wieder in den Laden, bitte umtauschen gegen das noch vorhandene MSI Board, natürlich mit Zuzahlung. Geht nicht, wie bitte gestern gekauft und ist ganz sicher auch nicht defekt. Egal muss erst geprüft werden, dauert etwa fünf Tage. Mir viel die Kinnlade auf den Beraterservicetresen .
Nach kurzer Diskusion verließ ich unverrichteter Dinge mit wirklich höchst möglichem Blutdruck diesen Laden, mit meinem alten ASROCK Board.
So was hatte ich noch nie erlebt, nie in 13 Jahren PC Eigenbau, NIEMALS!
Nach 8 Wochen und etwa 10 Anrufen an die sog Servicehotline, brachte mir der Hermes

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
13/14 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Bei Fehlern hat der Kunde Trauer!!!

Erfahrungsbericht über Cyberport von MattZ97 vom 02.01.2013

Nach der Lieferung meines zweiten kleinen Servers musste ich feststellen, dass das neue Gerät defekt war. Es kam kein Bild und der Server bootete nicht. Am nächsten Morgen rief ich nun bei Cyberport an. Nach fast einer Stunde war der Akku meines Telefons leer und ich musste wieder von vorn beginnen. Immer nur die Meldung, dass die Mitarbeiter meines Bereiches (Reklamation) im Gespräch wären und dass ich zum nächsten freien Mitarbeiter eines anderen Bereiches weitergeleitet werden sollte. Ich rief erneut an und bekam wieder die gleiche Leier zu hören. Nach einer weiteren halben Stunde legte ich dann auf und rief erneut an. Dieses Mal wählte ich im Menü nicht die Reklamation aus, sondern Bestellung und bekam sofort einen Mitarbeiter ans Telefon!!! Dieser verwies mich in einer eisigen Art und Weise an die Reklamationsabteilung. Als erwiderte, dass ich dort schon über eine Stunde in der Warteschleife war, wurde einfach aufgelegt.
In meiner Verzweiflung versuchte ich Hilfe direkt bei HP im Internet zu bekommen. Dort fand ich eine Telefonnummer, rief an und fand mich im Service-Himmel wieder. Ich schilderte meine Probleme, musste noch zwei weitere Fragen beantworten und wurde auf einen Rückruf vertröstet. Dieser erreichte mich eine Stunde später und mir wurde ein neues Motherboard avisiert. Dies kam nur einen Tag später per UPS aus Holland an. Eingesetzt, verkabelt, Server eingeschaltet… Alles lief! Jetzt bin ich ein überzeugter Fan von HP. Das defekte Board habe ich inzwischen per UPS wieder zurück geschickt.
Bei Cyberport habe ich schon viel Geld gelassen. Auf Grund meiner jetzigen Erfahrungen werde ich diesen Shop in der Zukunft meiden. Lieber etwas mehr Geld ausgeben als stundenlang in der Warteschleife hängen. Der Bestellvorgang bei Cyberport ist super aber der Reklamationsservice ist definitiv nicht vorhanden. Ich hatte mit HP noch Glück gehabt. Wer aber auf Cyberport im Falle einer Reklamation angewiesen ist, der ist verlassen, verraten und verkauft!!! Deshalb Finger weg von diesem Shop bzw. seid euch eines Risikos bewusst. Bevor ich dort jemals wieder einkaufe, werde ich hier die Beurteilungen sehr genau durchlesen!

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
14/15 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Der schlechteste Kundenservice, den ich je erlebt habe

Erfahrungsbericht über Cyberport von HenrykB vom 21.11.2012

Vor einiger Zeit habe ich ein NAS-System von Synology bei Cyberport gekauft.
Nach kurzer Zeit gab es massive Probleme mit der Performance, die darin mündeten, dass eine Festplatte defekt war und ausgetauscht werden musste.

Um es kurz zu machen:
Mittlerweile wurden 3 von 4 Festplatten nacheinander ausgetauscht. Jedes Mal konnte das Gerät wochenlang nicht verwendet werden. Bei der Wiederherstellung des RAIDs sind jedes Mal Daten verloren gegangen. Aktuell meldet mir das NAS-System wieder 3 fehlerhafte Festplatten.

Die Reaktion des Kundenservice:
1. Wir wollen als Händler am besten gar nichts damit zu tun haben. Wenden sie sich an den Hersteller.
2. Auch wenn Sie als Kunde nach dem 3 Reparaturversuch auf Ihr Recht zum Rücktritt des Kaufvertrages pochen, ignorieren wir das einfach.
3. Auch wenn der Kunde uns nur eine Prüfung des Gerätes erlaubt und einen weiteren Austauschversuch explizit verweigert, setzen wir uns darüber einfach hinweg und schicken die Ware trotzdem zum Hersteller.
4. Auch wenn der Kunde sich die Mühe macht, direkte Fragen an uns zu richten, antworten wir mit Textbausteinen.
5. Wir sagen dem Kunden, dass wir nur einen Mängelfall kennen. Soll der Kunde doch den Schriftverkehr heraussuchen.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
16/17 User fanden diese Bewertung hilfreich.
In Sachen Verkauf und Bestellabwicklung schnell, aber sobald es um Service, Support oder gar um Kulanz geht - unterirdisch, Finger weg!!

Erfahrungsbericht über Cyberport von CyberSpott vom 18.11.2012

Vorab: Ich bin seit vielen Jahren Kunde bei Cyberport und habe den Shop in meinem privaten und beruflichen Umfeld immer wieder weiterempfohlen. In den vergangenen Jahren habe ich so Cyberport direkt und indirekt sicher mindestens einen Umsatz im Volumen einer mittleren S-Klasse beschert.

Dann kam der Tag, an dem ich meine Hardware mal wieder aktualisieren wollte, weil meine bestehende Hardware mir allmählich beim Arbeiten und Surfen zu langsam wurde. Und damit begann eine Leidensgeschichte, die in Kosten für mich mündete, die mehr als das Doppelte des Auftragswertes betragen und eine besonders hämisch-zynische Seite des Supports von Cyberport zutage beförderten.

=== Der Ablauf ===

Ich bestellte ich also Anfang Oktober 2012 ein Lenovo Lenovo IdeaPad Z580 M81DMGE für 630 Euro mit insgesamt 12 GB RAM als Bundle und eine externe USB-Festplatte von Buffalo mit einer Kapazität von 2 Terrabyte (Buffalo DriveStation HD-LB2.0TU3 USB 3.0) für knapp 120 Euro. Wie nicht anders gewöhnt, ging der Versand schnell, schon einen Tag später bekam ich eine Versandbestätigung und einen weiteren Tag später klingelte der Paketbote. Beim Öffnen des Pakets stellte ich erstaunt fest, dass Polstermaterial nur oben auf den Artikeln drauf lag, unten und rundherum war kein Polstermaterial verwendet worden. Da aber Laptop und externes Laufwerk noch in zusätzlichen eigenen Verpackungen steckten, rollte ich zwar mit den Augen, erwartete aber nicht, dass das Ganze letztlich schlicht in einem Totalschaden enden könnte. Nach einigen Stunden Akklimatisierung der Geräte bei Zimmertemperatur baute ich den zusätzlichen Speicher in den Laptop ein und machte mich an die Einrichtung von Windows. Kurz nachdem die Windows-Konfiguration abgeschlossen war, mußte ich aber feststellen, dass eine Zifferntaste nicht funktionierte. Zwar hatte der Rechner einen zusätzlichen Ziffernblock, aber wenn ich ganzes Geld bezahle, darf ich ja wohl auch einwandfreie Produkte erwarten.

Also wurde der Laptop erstmal reklamiert, ich erhielt einen Paketschein für den Rückversand und das Gerät wurde ausgetauscht. Allerdings kam der zweite Laptop lediglich im Karton von Lenovo an und der Karton wirkte mit dem mit klarem Tesafilm überklebtem Siegel so als wäre der Artikel schon einmal geöffnet worden, z.B. um ein anderes repariertes Gerät anstelle eines Neugeräts zu verschicken. Nach ein paar Stunden Akklimatisierung baute ich den zusätzlichen Speicher nun in dieses Gerät ein und machte mich an die Konfiguration von Windows und die Installation der von mir benötigten Programme. Allerdings fiel mir auf, dass der Rechner insgesamt sehr träge reagierte und die Installation einfacher Programme wie Firefox oder Filezilla dauerte übermäßig lange. Bei der Installation größerer Software wie OpenOffice kam es gar zum Freeze und dem beliebten Text Keine Rückmeldung in der Titelzeile des Installationsprogramms. Für einen Rechner mit i5-Prozessor und 12 GB RAM eher ungwöhnlich. Kurz vor Ende der bei einem Rechnerwechsel üblichen Installationsorgie kam es dann zu einem Bluescreen of Death, d.h. auch nach einem Neustart kam es immer wieder zum Bluescreen. Ich setzte den Rechner letztlich über Lenovo Recovery zurück, aber das änderte nichts an der kriechenden Geschwindigkeit und erneut kam es ab einem gewissen Punkt der Installationen zu einem Bluescreen of Death. Bereits an diesem Punkt kontaktierte ich Cyberport und reklamierte erneut. Der Support bat mich dann um einen Test mit beiden RAM-Bausteinen einzeln. Interessanterweise lief der Rechner mit jeweils nur einem der beiden RAM-Module halbwegs flüssig und schnell. Aber würde damit auch das Problem mit dem Bluescreen of Death behoben sein? Oder war dies nur ein Symptom für einen Fehler im Chipsatz? Der Support bot mir zwar an, den RAM austauschen, da das RAM-Modul von Kingston, das Cyberport zu dem Rechner als Bundle verkauft (!!!), sich vermutlich mit dem vorinstallierten Modul nicht vertrug, aber darauf hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon keine Lust mehr. Ich hatte mit Retoure und Einrichtungen schon so viel Zeit sinn- und nutzlos verballert, dass ich das Ding letztlich komplett umtauschte und statt dessen ein HP ProBook als Ersatz auswählte.

Hier gab es dann die nächste tolle Überraschung: Offenbar ist Cyberport nicht in der Lage, einem Kundenkonto aus einem zurückgegebenen Artikel eine Gutschrift zuzuweisen und so dann schnell den Versand des Ersatzgeräts vorzunehmen. Man erwartete von mir, dass ich nochmal über 600 Euro in die Hand nehme und an Cyberport überweise, obwohl ich aus dem Umtausch bereits eine höhere Forderung gegen Cyberport hatte. Um einen Kistenschieber-Filialisten zu zitieren: Ich bin doch nicht blöd! Natürlich habe ich das nicht getan, ich bin nämlich kein Kreditinstitut. Laut eigener Info des Supports erstattet Cyberport die Gutschrift auf dem Konto, sofern eine Bankverbindung auf dem Retourebogen angegeben wurde. Das war bei mir bei beiden Retouren des Laptops der Fall. Ansonsten würden sie Verrechnungsschecks verschicken, was natürlich eine Frechheit ist, da man dann - je nach Bank - nochmal locker 4-5 Tage nach der Einreichung des Schecks auf sein Geld warten darf. Natürlich überwies Cyberport aber nicht das Geld auf mein Konto, sondern verschickte einen Verrechnungsscheck. Der Kommentar einer Bekannten, die ihre Ausbildung als Bankkauffrau abgeschlossen hat und nun BWL studiert:

Verrechnungsscheck... das wird immer gemacht, weil die dann länger Zinsen für das Geld kriegen, das ihnen nicht gehört, und wenn jemand vergisst den einzulösen umso besser... ist aber ne Frechheit, gerade bei sowas.

Eine Frechheit und Unverforenheit trifft es ganz gut. Denn: Am gleichen Tag, an dem wohl laut Poststempel der Verrechnungsscheck verschickt worden war, hatte mich per E-Mail eine Cyberport-Mitarbeiterin aus der Buchhaltung angemailt und nach meiner Bankverbindung gefragt, obwohl diese auf dem Retourebogen deutlich lesbar in Druckbuchstaben angegeben worden war! Aber das Beste kommt noch: Den Rechner samt RAM hat Cyberport als ein vollständiges Produkt angeboten. Ich erhielt aber als Verrechnungsscheck eine niedrigere Summe, die sich nur auf den Laptop bezog, und die paar Kröten vom RAM-Modul per Überweisung aufs Konto. WTF?!

=== Der Super-GAU ===

Wer denkt, dass dies schon ein starkes Stück Pech war, der hat zwischenzeitlich die externe Festplatte vergessen, die mit der ersten Lieferung auch angekommen war. Ich hatte diese natürlich in den ersten Tagen noch nicht genutzt, aber schon häufiger an meinem alten Rechner mitlaufen lassen, um mögliche Fehler möglichst vor der richtigen Nutzung auszuschließen. Nach ca. einer Woche lief die Festplatte immer noch problemlos / unauffällig und ich verschob diverse Arbeitsdateien von einer kleineren Samsung S2 und meinem alten Rechner auf die neue Festplatte, um so neben dem Einrichtungsmist des Laptops zumindest einen Teil des Hardware-Upgrades bereits ausführen bzw. vorbereiten zu können, so dass ich dann schneller wieder voll einsatzfähig gewesen wäre, wenn Cyberport eine zeitnahe Lieferung des HP ProBooks hinbekommen hätte. Mit dem neuen Rechner sollte dann von der externen Festplatte aus ein zusätzliches Backup auf DL-DVD erfolgen.

Die Retoure des zweiten Laptops war einige Tage her, da ließ sich die neue Festplatte eines Morgens nicht mehr in den Explorer einbinden. ich stöpselte diese aus und wieder ein, aber auch das änderte nichts an diesem Zustand. Als ich den Kopfhörer abnahm, um unter dem Schreibtisch auch die Stromzufuhr trennen zu können, fiel mir ein ungewohntes Geräusch der Festplatte auf. Es klang schlicht ungesund und mehrmals bot sich eine Geräuschkulisse, die an ein optisches Laufwerk erinnerte, das einen Datenträger nicht fokussieren kann.

Es folgte ein weiterer Anruf beim Cyberport-Support, aber was ich da dieses Mal erlebte, war eine pure Dreistigkeit. Man bestätigte mir, dass die Festplatte dann wohl fehlerhaft sei und man iese austauschen würde. Auf meine Frage, was mit meinen Daten sei, reagierte man sarkatisch und gleichgültig, garniert mit dem Spruch Was vertrauen Sie ihre Daten auch einem 130 Euro-Gerät an? Ich kann mich nicht entsinnen, dass bei dem Produkt ein Hinweis angebracht war, der dem Kunden mitteilt, dass man auf dieser Festplatte keine Daten jenseits von MP3-Dateien oder Erwachsenenfilmen speichern solle. Im Gegenteil, es prangte noch ein Siegel von einem Test bei Computer-Bild oder einer anderen Computer-Zeitschrift neben dem Produktbild. Da sollte man dem Braten doch trauen können?

Da die Daten auf der Schrott-Festplatte teilweise die einzige aktuelle Version bestimmter Arbeitsdateien und Dokumente enthalten, führte nichts an einer Datenrettung vorbei, für die ich mich an Kroll Ontrack wandte. Man veranschlagte nach meiner Fehlerbeschreibung grob 1.000 bis 1.500 Euro, aber selbst das war angesichts des Werts an Arbeitszeit auf der Festplatte noch im Rahmen. Dafür hätte ich mir im Übrigen eine TerraStation oder ein Lenovo Thinkpad T430 kaufen können - beides natürlich eher direkt beim Hersteller und nicht bei so einem kundenfeindlichen Kistenschieber wie Cyberport, der offenbar in den vergangenen 2-3 Jahren massiv in Sachen Qualität / Fehlerfreiheit der Produkte und vor allem beim Support in den Keller gegangen ist. Im Anbetracht der Schlechtleistung schon bei der ersten Lieferung und des schlechten, hämischen Supportmitarbeiters recherchierte ich etwas auf Facebook und in diversen Bewertungsportalen. Das Bild, was sich mir bot, war ein komplett anderes als das, was dazu geführt hatte, dass ich seinerzeit immer wieder bei Cyberport bestellt und den Shop privat wie beruflich immer gerne weiterempfohlen habe. Der Tenor der Bewertungen sieht nämlich so aus, dass es zwar viel Lob für eine schnelle Lieferung usw. gibt, aber ebenso lautet der Tenor auch, dass man im Fall von Schäden und Retouren mit ebenso unfähigen wie pampigen und hämischen Supportmitarbeitern zu tun hat und der Begriff Kulanz bei Cyberport offenbar ohnehin nicht im Wortschatz vorkommt.

Letztlich summierten sich die Kosten für die Datenrettung auf knapp 1.800 Euro inkl. MwSt. Die Festplatte mußte im Reinraum geöffnet und ausgelesen werde. Hier noch eine Enschätzung zum Schadensbild von Ontrack:

Wir stellten beschädigte Leseköpfe und einen Fehler im Microcode der Festplatte fest. Wahrscheinlich hat der defekte Microcode der Elektronik zum Schaden bei den Leseköpfen geführt.

Die strukturellen Schäden wurden durch die fehlerhafte Steuerung der Leseköpfe verursacht. Im System wurden Speicheradressierungen vermerkt, an denen die Daten aber nicht lagen. Dadurch kommt das ganze System durcheinander. In diesem Zusammenspiel kann der User nichts falsch machen und Sie sind leider der ganzen Geschichte hilflos ausgeliefert.

Es ist mir eigentlich egal, ob dieser Schaden durch Cyberport oder Buffalo oder den Paketdienst verursacht wurde, ich finde es aber mehr als dreist, dass man bei Cyberport als Kunde auf solchen Kosten sitzen bleibt. Denn fassen wir mal zusammen: Cyberport hat mir zwei Mal einen fehlerhaften / nicht einwandfreien Laptop geliefert, mit dem die Aktualisierung des Backups jenseits magnetischer Platten erfolgen sollte. Anschließend blieb Cyberport auf meinem Geld sitzen und lieferte in der Zwischenzeit nicht das gewünschte Ersatzgerät, weil man mich wohl nochmal abkassieren wollte. Während der Wartezeit gab dann auch die neue externe Festplatte den Geist auf und dieser Schaden führte für mich dann zu den exorbitanten Kosten für die Datenrettung. Und dann keine zumindest Mitverantwortung von Cyberport?! Komisch, oder?

=== Aktueller Stand ===

Ich arbeite derzeit noch immer auf meinem alten Laptop, mit meiner Samsung S2 und einem NAS mit 1 TB, da natürlich die gesamte Kohle für das Hardware-Upgrade und noch mehr nun bei Ontrack gelandet ist, damit ich zumindest meine Daten wiederbekomme.

Selbstredend habe ich die Bestellung des HP ProBooks bei Cyberport storniert und wenn die geöffnete Festplatte von Ontrack zurückgeschickt und der entsprechende Betrag erstattet wurde, ist meine Kundenbeziehung zu Cyberport ein für allemal beendet. In absehbarer Zeit werde ich dann erneut ein Upgrade meiner Hardware versuchen, dann aber bei einem anderen Händler oder bei einem Laden vor Ort bzw. direkt beim Hersteller. Und für die Datensicherung wird eine TerraStation mit RAID 5 angeschafft und zusätzlich ein Cloud-Dienstleister verwendet. Die TerraStation kaufe ich natürlich auch nicht bei Cyberport.

=== Fazit ===

Da will man einfach ein Upgrade seiner Hardware durchführen und bekommt statt funktionierender Hardware mehrfach fehlerhafte / nicht einwandfreie Ware geliefert, mit der man seine Zeit verschwendet. Und als wäre das auch noch nicht schlimm genug, frisst eine defekte Festplatte, die noch keine 14 Tage alt ist, dann sämtliche Daten, die man nur noch mit einer teuren Datenrettung wiederherstellen kann. Rechne ich die mit den fehlerhaften Laptops verschwendete Zeit für Retouren, Installationen usw. und die Kosten der Datenrettung zusammen, so habe ich unter dem Strich durch diesen Einkauf bei Cyberport einschließlich der notwendigen Datenrettung einen Schaden in Höhe von mindestens 4.000 bis 5.000 Euro erlitten.

Und nicht vergessen, liebe Freelancer, Existenzgründer und kleine Selbständige: Wer nicht mindestens RAID5 benutzt oder sich nicht ein redundantes Datencenter im Keller einbauen will, hat in der Gedankenwelt von Supportmitarbeitern bei Cyberport keinen Anspruch auf funktionierende Hardware und Datensicherheit. Der muss dann damit leben, dass er mal eben vierstellige Summen für die Datenrettung verpulvern muss, damit Cyberport weiter billig einkaufen und die Kisten an seine Kunden verschieben kann. Denn angesichts der vielen superschlechten Bewertungen im gesamten Internet inzwischen scheint Cyberport ja eh nur noch über den Preis und schnelle Lieferung zu verkaufen - Service, Support und Kulanz Fehlanzeige.

Damit reiht Cyberport sich in die Masse der 0815-Kistenschieber ein, für die es eigentlich kein Argument mehr gibt, denn Service und Support sind dort ja im Fall von Retouren und Schäden einfach nur noch als unterirdisch und grottenschlecht zu bezeichnen. Der Supportmitarbeiter, der mir nach dem Festplattenschaden seinen dummen Spruch reingedrückt hat, kann froh sein, dass man per Telefon noch nicht seinen Gesprächspartner würgen kann. Hätte er mir gegenüber gestanden, hätte er sich diesen Spruch wahrscheinlich nicht getraut. In diesem Fall hätte ich ihm die Festplatte nämlich en bloc bis zum Anschlag in den Schlund gerammt und seinen Kopf wiederholt eine sehr harte Bekanntschaft mit der nächsten Wand machen lassen!

Es ist bedauerlich, dass eine langjährige Kundenbeziehung auf diesem Wege und auf diese Art enden muss. Aber ein Händler, der jenseits des Transports von Kartons, die er vom Hersteller in sein Lager und vom Lager zum Kunden schickt, schlicht keine Dienstleistung mehr erbringt, Service, Support und Kulanz nur noch aus dem Fremdwörterlexikon kennt, der hat sich schlicht selbst überflüssig gemacht. Da kann man auch gleich beim Hersteller kaufen, bezahlt ein paar Kröten mehr und hat im Schadensfall auch gleich den richtigen Ansprechpartner, der dann gleichzeitig Hersteller und Lieferant ist.

Zum Abschluss noch ein paar Tipps

Für alle, die noch bei Cyberport oder anderen Kistenschiebern kaufen, hier noch ein paar zusätzliche Tipps:

1. Die erhaltene Sendung sofort überprüfen.
2. Die Sendung außen und innen sofort ausführlich fotografieren - für die Beweissicherung im Schadensfall. Insbesondere dann, wenn Zweifel an einer fachgerechten Verpackung und Polsterung bestehen.
3. Sich Händler vor Ort suchen, um sich den ganzen vermaledeiten Zirkus mit Versand, Retouren, Erstattungen etc. zu sparen.

=== Frohe Weihnachten! ===

Wer nun zu Weihnachten Laptop, Tablet, Smartphone oder sonstige Unterhaltsungselektronik verschenken will, sollte sich ohnehin lieber im Handel vor Ort umschauen. Gerade Online-Händler wie Cyberport machen im Fall von Reklamationen oder Schäden gerne Probleme, verweigern jegliche Regulierung und das beschriebene Erlebnis mit Cyberport hat dem Fass den Boden ausgeschlagen. Nicht zuletzt ist der andauernde PingPong-Transport auch massiv umweltschädlich.

Da ist ein kleiner Preisunterschied den potentiellen Ärger und Stress mit einem Online-Händler wie Cyberport einfach nicht wert. Und viele Artikel gibt es z.B. auch bei Amazon, wo externe Händler, die ähnlich schlechten und dreisten Mist machen, umgehend rausfliegen.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
12/13 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Keinerlei Kulanz - ich fühle mich von Cyberport ohne Rücksicht auf Verluste im Regen stehengelassen

Erfahrungsbericht über Cyberport von mausanbord vom 30.03.2012

Der gekaufte Lenovo Z570 war nach 3 Tagen Betrieb klinisch tot ( vor dem Urlaub bestellt, nach dem Urlaub eingerichtet. Dann waren 15 Tage rum und das Gerät machte keinen Mucks mehr. Dann fing das Drame an.
Cyberport verweigererte den Umtausch da die Widerrufsfrist vorbei war ( daß ein Wochenende dazwischen war interessierte den Cyberport Kundenservice nicht im Geringsten ) und empfahl das Gerät direkt an Lenovo zu senden, damit die Reparatur schneller geht.
Von Schnell ist da jedoch nicht die Rede - das Gerät ist nun seit 6 Wochen defekt und noch keine Reparatur in Sicht, da Lenovo ( bzw neuerdings Medion ) das Ersatzteil erst aus China bestellen mußte nachdem es schonmal 2 Wochen dauerte, bis sich überhaupt ein Techniker nach mehrmaligen Rückfragen bequemte, nach dem Fehler zu suchen.
Cyberport weigert sich nach wie vor, ein Ersatzgerät zu schicken.
Hier ist meiner Meinung nach der Kunde nicht König sondern das ALLERLETZTE
Nie wieder Cyberport und Lenovo !!
Abgesehen davon, enfernt Cyberport alle unliebsamen Produktbewertungen auf sener Seite - warum wohl ?

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
1/2 User fanden diese Bewertung hilfreich.
wer notfalls auf einen Artikel länger warten möchte kann da bestellen, Preise ok. Wird jedoch ärgerlich wenn man mehrere Teile für einen Rechner bestellt und ein oder mhrere Artikel in anderen Shops bestellt werden müssen (zusätzl. Versandkosten)

Erfahrungsbericht über Cyberport von guenni9 vom 10.02.2012

Da ich schon einige Sachen da bestellt habe, kann ich aus Erfahrung sprechen. Artikel, die im Shop lieferbar sind, sind kurz nach der Bestellung plötzlich lieferbar in x Tagen. Dabei ist der Platzhalter hier Programm. Ich hatte schon Artikel die wurden Woche für Woche verschoben. Selbstverständlich war der Artikel ja schon bezahlt. Kein Entgegenkommen seitens Cyberport wenn es darum geht andere, lieferbare Artikel günstiger zu erwerben oder mal auf die Versandkosten zu verzichten. Schade, Preise akzeptabel, Service verbesserungsfähig!

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
11/11 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Aufgrund des negatven Reklamationserlebniss - Ein klares NO GO!

Erfahrungsbericht über Cyberport von marmelade vom 04.01.2012

Ein Online Händler lebt von einem guten Kundenservice. Die Disziplin des schnellen Versandt sollte mittlerweile jeder beherrschen, wie ich als online Kunde auch zu berichten weiß.
Was ist jedoch im Schadensfall, oder bei Garantieansprüchen?
Hier beweist sich dann der tatsächlich zuverlässige Kundenservice.
Am 14.09. habe ich online bei Cyberport ein HP Pavilion dv6 bestellt.
Die Lieferung erfolgte sehr schnell, und die Freude war groß.
Jedoch musste ich feststellen, das sich das CD-Rom Laufwerk über den außen angebrachten Druckknopf nicht öffnen ließ.

Nun kam es zu meinem ersten Kontakt mit dem Kundenservice, der auch reibungslos lief.
Ich erhielt einen Retour Schein, und konnte das Gerät zurücksenden.
Am 28.09 erhielt ich dann ein Austauschgerät. Zu meinem Erstaunen war dieses Gerät nicht in einer Neuverpackung, sondern in einem Karton, der bereits geöffnet war.
Ein weiteres Retour gerät, oder Ausstellungsstück?
Dummerweise habe ich dies nicht reklamiert, da ich froh war, ein funktionierendes Gerät erhalten zu haben,- zumindest scheinbar.

Da ich als Musiker das Gerät für mobile Zwecke im Jahre 2012 gekauft habe, wurde es zu dieser Zeit bis auf die Windows Updates und HP Updates nicht benutzt, da ich zuhause an 2 Desktop Rechnern arbeite.
Bei seltener Nutzung, um den Rechner auf den aktuellsten Stand zu halten kam es immer häufiger zu Streifen auf dem Display, der Rechner fror ein, und konnte nicht mehr gesteuert werden.
Hier beginnt die abenteuerliche Reise in das Land der Verworrenen Service Leistungen von Cyberport.
Das Gerät ging Retour.
Nach einer Woche erhielt ich das Gerät zurück, ohne jegliche Information, was nun mit dem Gerät geschehen ist. Kein Begleitschreiben, keine entsprechende e-Mail.

Gerät ausgepackt, klimatisieren lassen, angeschlossen,- nach 10 Minuten Streifen auf dem Display.
Ich habe Fotos von dem Display gemacht, und diese mit der Anfrage, was denn repariert wurde, und einer weiteren Retour Schein Anforderung an Cyberport gemailt.
Als Antwort bekam ich eine Mail, in der mir mitgeteilt wurde, das der Service Techniker keine Mängel feststellen konnte.
Ich ließ dies unkommentiert, bei mir stellte sich der Mangel 10 Minuten nach auspacken ein.

Nun ging das Gerät zum zweiten mal Retour (am 6-12-2011), wenn man das erste Gerät mitzählt (defektes CD Laufwerk) zum dritten mal.

Auf Anfrage meinerseits wurde mir mitgeteilt, das das Gerät zum Hersteller geschickt wurde.
Da ich mittlerweile schon ziemlich entnervt war. Schlug ich vor, vom Kaufvertrag zurückzutreten, und mir den Kaufbetrag als Gutschrift auf mein Kundenkonto zu verbuchen.
Dies wurde mit ausweichenden Standartformulierungen, sowie zum Teil Widersprüchlichen Statements von immer unterschiedlichen Mitarbeitern abgebügelt.
Denn nun befand sich das Gerät beim Servicetechniker im Dauertest, und man konnte nichts feststellen, da ich aber aussagekräftige Fotos mitgeschickt habe, würde man das Gerät an HP weiterleiten.
Nun, heute am 4-01-2012 bekam ich das Gerät nach endlosen Mails zurück. Schon beim Auspacken
bekam ich eine Gänsehaut. Das Gerät befand sich im Karton ohne die Schutzhülle, die Bodenplatte, unter der sich der Prozessor, die Festplatte, sowie der Arbeitsspeicher befindet, war nur stümperhaft verschlossen, und zu einer Seite ca.0,5 cm geöffnet.
Nun, was soll ich sagen, Gerät klimatisieren lassen, Angeschlossen, eingeschaltet, und nach 10. min. Streifen auf dem Display, Rechner eingefroren, und nach Neustarts schaltet er sich auch mal eigenständig wieder aus. Diesmal gab es ein Begleitschreiben von HP, das der Prozessor ausgetauscht wurde. Fotos gemacht, Kundensupport angeschrieben.

Mein Fazit:
Wenn man Kunden dienlichen Service möchte, einen festen Ansprechpartner im Reklamation Fall benötigt, der handfeste Aussagen macht, und nicht versucht, die Verantwortlichkeit auf den Hersteller zu übertragen, geschweige denn Widersprüchliche Aussagen macht, wenn jemand eine schnelle Lösung in solche Fällen benötigt, und gegeben falls für eine nicht wirklich erbrachte Leistung sein Kaufbetrag zurückerstattet haben möchte, dem kann ich von Cyberport nur abraten.

Ich befinde mich sozusagen seid meinem Kauf, dem 14.09. im Reklamation zustand, muss dieses Gerät jetzt zum 3 (4) mal zurückschicken, habe kein funktionierendes Gerät, und werde möglicherweise nur an mein Geld mit Rechtsmitteln gelangen.
Diesen Stress sollte man sich nicht antun, und dort kaufen, wo der Kunde König ist, auch wenn man eigentlich nur ganz normal eine Dienstleistung beansprucht.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
4/4 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Abzuraten, miserabler Kundendienst bei Reklamationen

Erfahrungsbericht über Cyberport von Websessioner vom 08.11.2011

Ich habe ein Netbook Acer Aspire One 722 bestellt für 348,- , 2 Tage später kam es an - DEFEKT.
Es war - wie ich schon bei vielen anderen hier,- Beschwerden gelesen habe- der Bildschirm defekt: 2 große schwarze Flecken und ein feiner Riss im Bildschirm.
Ich rief an - zu dem Zeitpunkt gingen sie noch ran- und machte mit dem Kundendienst aus, das defekte Ding zurückzuschicken und sie schicken mir dasselbe als neues Ersatzgerät zu, statt es REPARIEREN zu lassen.
Denn dann kann ich ja ne Ewigkeit warten, bis sie s zu Acer schicken und dann irgendwann zurückkommt.
Ich schickte das Paket komplett zurück und am nächsten Tag wurde der Empfang bestätigt. Seitdem habe ich nichts mehr von denen gehört, sie gehen nicht ans Telefon, egal wann ich anrufe, und eine email ist seit 10 Tagen noch nicht deswegen bei mir angekommen.
Das ist nackte IGNORANZ, ARROGANZ und absolut unverschämt, die Leute so auflaufen zu lassen.
Da die glauben, frech damit durchzukommen, werde ich einen Rechtsanwalt einschalten - ich will mein Geld zurück!

Von dieser Firma ist nur abzuraten, sie haben kein Verantwortungsgefühl.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
4/5 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Nach dieser Erfahrung kann ich nur sagen dass mir bis dato noch nie ein solches unkooperatives und kundenfeindliches Unternehmen untergekommen ist. Finger weg!!

Erfahrungsbericht über Cyberport von FridgeShopper vom 03.11.2011

Mitte April einen Samsung Side-By-Side Kühlschrank mit Aufpreis für Lieferung bis Aufstellort bestellt.
Transportunternehmen verkratzt Kühlschrank und Flur bei Anlieferung massiv. Daraufhin beginnt die Oddysee:
Cyberport will Gerät austauschen, ich schlage vor nur die Türen tauschen zu lassen. Der Vorschlag wird angenommen, in den darauf folgenden Wochen reist die Firma Profectis (Samsung Reparatur Partner) 3x an, die Reparatur findet jedoch nie statt da stets Ersatzteile zur Reparatur vergessen oder falsch bestellt wurden (einmal sogar ohne Türen Wie will man so die Türen austauschen?).
Cyberport weist Schuld von sich da es schließlich meine Entscheidung war anstatt des Austauschs eine Reparatur durchzuführen (was ich aufgrund der Anlieferungsprobleme immer noch für sinnvoll halte). Daraufhin entscheide ich mich doch zum Austausch, die Transportfirma wird von mir etxra auf die damaligen Probleme hingewiesen. Dennoch erscheint sie mit Austauschkühlschrank und verweigert dann wegen des Treppenhauses einen Austausch (bzw. nur auf mein Risiko).
Dann versuche ich die Sache selber in die Hand zu nehmen und beauftrage selber einen Reparaturdienst Auch dies scheitert da diese alle über Profectis gehen müssen (!) und nicht bereit sind mehrere Ersatzteile auf eigenes Risiko zu kaufen (die benötigten Teile sind offensichtlich nicht eindeutig von Samsung in Erfahrung zu bringen).
Schließlich entscheide ich mich dazu den beschädigten Kühlschrank zu behalten. Zeitgleich schreibt die Versicherung des Transportunternehmens dass die Schäden im Treppenhaus nicht übernommen werde da die Mitarbeiter ausgesagt haben sie hätten mich auf die Probleme und möglichen Schäden hingewiesen und ich hätte explizit auf eine Anlieferung bestanden Was gelogen ist.
Cyberport macht mir daraufhin ein Angebot über 100 . Mehr könne man inzwischen wegen eigenen Aufwändungen nicht mehr anbieten, meiner Bitte nach Klärung mit der Versicherung wird nicht mehr nachgegangen. Ursprünglich wurden 200 Kulanz nur für den Kühlschrank angeboten. Für mich bleiben also auf der Haben-Seite 100 , auf der anderen Seite viele verlorene Nerven, beschädigter Kühlschrank für 1600 , beschädigtens Treppenhaus (zu erwartende Kosten laut Kostenvoranschlag 130 + Anfahrt), aufgebrachte Zeit und Fahrtkosten.
Macht unter dem Strich wahrscheinlich etwa noch 100 die ich drauflegen muss, dafür hatte ich eine Menge Ärger und am Ende immer noch einen beschädigten Kühlschrank.

So wird das nichts mit der Kundenzufriedenheit! Ganz im Gegenteil... Sicher war nicht nur Cyberport Schuld an dem Schlamassel, dennoch haben sie sich mir als Ansprechpartner gegenüber bezüglich Unterstützung und Kulanz nicht mit Ruhm bekleckert.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
4/4 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Rate vom Kauf bei diesem shop ab.

Erfahrungsbericht über Cyberport von willi007 vom 02.11.2011

1. Notebook-Bestellung
Defektes Notebook geliefert.
Erinnerung zur Retourbearbeitung erforderlich.
Ersatzlieferung nicht möglich.
Falscher Liefertermin zum Alternativ-Produkt.
Stornierung erforderlich.
Vollständige Ersattung des Rechungsbetrages erfolgte erst noch Erinnerung.
2. Drucker Bestellung
Preis auszeichnung des Druckers falsch (erheblich zu niedrig).
Bestellung angebommen, jedoch trotz mehrmaliger Erinnerung nicht geliefert.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
3/7 User fanden diese Bewertung hilfreich.
DAS kann die Konkurrenz echt Besser!

Erfahrungsbericht über Cyberport von LeGo vom 31.10.2011

Chronologie eines Barkaufes im "Cyberport- Store" Berlin- Mitte

Samstagnachmittag kaufte ich ein ein Lenovo- Ideapad S 205 mit im Preis enthaltenem beiliegendem 2 GB Ramriegel. Dazu kaufte ich noch einen zusätzlichen Ramriegel mit 4 GB.
Das Gerät sollte auf insgesamt 6 GB Ram aufgerüstet werden.
Nachdem der Verkäufer dreimal in den Verkaufsterminal geschaut hatte und dreimal mit falschen Ram s ankam war dann alles komplett.
Ich wunderte mich dann über den Gesamtpreis der höher lag als ich es selbst im Netz vorher errechnet hatte, aber sei's drum, hinter mir war ne lange Schlange von Kunden die auch bedient werden wollten.
Also ab Nachhaus um dort erstmal im Netz zu überprüfen warum der 4 Gb Ramriegel teurer war. In der Kategorie Ramerweiterungen wurde der mir verkaufte überhaupt nicht aufgeführt.
Also die Bestellnummer in die Suche eingegeben und siehe da, ich hatte einen "APPLE" zertifizierten Ramriegel vor mir.
Der Mehrwert für ein Lenovo Gerät erschließt sich mir zwar nicht, aber gekauft ist gekauft.

Gerät ausgepackt, eingeschaltet, lief.
Den 2 und 4 GB Ramriegel eingebaut und im Bios wurden sie auch anstandslos erkannt.
Ich hätte eigentlich ein "Apple" Logo erwartet. ;-)
Das mitgelieferte Free-Dos und die vier vorhandenen Partitionen gelöscht und Win7 Ultimate
über ein externes Laufwerk installiert.
Gerät startete problemlos und die fehlenden Win7 Treiber der beiliegenden CD installiert.
Nun musste ich leider feststellen das einige Tasten der Tastatur keine Funktion hatten (F5,F6,I,8).
Nun also Ram wieder raus und das Gerät wieder verpackt.
Für eine Rückgabe am Samstag war es leider schon zu spät.
Montagvormittag dann zum Store wo mir dann ein Verkäufer erklärte dass kein Techniker vor Ort ist und das Gerät zur Überprüfung eingeschickt werden muss.
Ich glaub, ich hab ziemlich dämlich aus der Wäsche geguckt.
Auf meine Frage nach einem Austauschgerät erklärte er mir das das nicht ginge (bei einem neuem Gerät?) und ich noch mal einen kaufen müsste.
Das Geld würde mir dann in ca. 10 Tagen zurück überwiesen.

Ich erklärte dann den Rücktritt vom Vertrag und harre nun der Rückzahlung des Kaufpreises,
die ebenfalls zehn Tage dauern soll.
Ich frage mich nun gerade wenn ich die Ramaufrüstung durch Cyberport hätte ausführen lassen ob ich dann auch zehn Tage mangels Techniker auf das Gerät hätte warten müssen.

Bei diesem Geschäftsgebaren wäre die Betreibung der Stores ziemlich sinnleer.

Fazit:
Ich war bisher bei insgesamt vier Käufen zufrieden mit Cyberport.
Allerdings hatte ich noch nie einen Mangel an der gekauften Ware.
Aufgrund des o.g. Sachverhaltes und der mir entstandenen Kosten und des Zeitaufwandes (ca. 3 Std. Fahrzeit und Parkplatzsuche) werde ich künftig auf eine Geschäftsbeziehung verzichten.
DAS kann die Konkurrenz echt Besser!

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
4/5 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Bestellung, Sortiment, Lieferzeit/Vorrätigkeit, Preis: TOP! Service danach, Kulanz, etc.: FLOPP!

Erfahrungsbericht über Cyberport von SubCollins vom 01.06.2011

Cyberport ist ein Online-Händler mit sehr breitem Produktportfolio, wobei die meisten Waren auch sehr schnell oder sofort verfügbar sind. Auf Lager liegende Bestellungen sind zur Selbstabholung fast immer am nächsten Tag verfügbar gewesen, der Versand ist analog dazu ebenfalls sehr schnell und zuverlässig. Die bei den Produkten angegebenen Lieferzeiten sind erfahrungsgemäß fast immer zutreffend, allerdings erhält man keine Benachrichtigung falls sich die Lieferzeit eines bereits bestellten Artikels ändert. Verpackungen sind standardmäßig vollkommen in Ordnung und die Freundlichkeit der Mitarbeiter auch.

Aber: Umtausch und Reklamation sollte man stets vermeiden. Innerhalb der ersten 14 Tage nach Kauf i.d.R. kein Problem, aber alles was darüber hinaus geht ist für den Kunden ein Horror. Kulanz wird generell in jeder Form abgelehnt, gängige Gesetze werden gern mal zurecht gebogen ! Ein Beispiel: Ein Computer-Prozessor ist nach kaum 8 Wochen defekt (ohne eigenes Verschulden) - per Gesetz kann der Kunde einen sofortigen Austausch beim Händler verlangen, sofern dies keine besonderen Aufwändungen für diesen bedeutet, da innerhalb der ersten 6 Monate die Beweislast auf Händlerseite liegt. Selbige CPU war zum Umtausch vorrätig. Cyberport lehnte dies strikt ab und bot lediglich an das Gerät zum Hersteller zu schicken. Service: Fehlanzeige! Ähnliches Problem vor zwei Tagen mit einem 8 Monate alten Corsair-Netzteil. Jede Kulanz: Fehlanzeige!
Aus diesem Grund kaufe ich persönlich nicht mehr bei Cyberport - so verprellt man Stammkunden.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
7/11 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Auf keine Fall als Geschäftskunde bestellen.

Erfahrungsbericht über Cyberport von arch vom 07.04.2011

Vorsicht bei Bestellung als Geschäftskunde bei diesem Shop. Keine allgemein übliche Kulanz bei irrtümlicher Bestellung. Der Spruch der Kunde ist König zählt bei diesem Shop gar nicht. Also genau überlegen was man bestellt und vor Allen auf keinen Fall als Geschäftskunde bestellen - kein 14 tägiger Rückgaberecht bei geöffnetet Verpackung.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
0/4 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Kompetent, kundenfreundlich, schnell und sehr zu empfehlen.

Erfahrungsbericht über Cyberport von niechen vom 30.03.2011

Einwandfreie Kaufabwicklung, kompetenter Service und nette Kommunikation. Die bestellte Ware ist sehr hochwertig und auch die Lieferung erfolgte unerwartet schnell, trotzdem der Lieferstatus auf Warten gesetzt war. Nach der Bestellung kam sofort eine telefonische Rückmeldung, wann mit der Ware zu rechnen ist und ein Teil der Versandkosten wurde mir ohne Aufforderung, wegen einer fehlerhaften Bestellung meinerseits erstattet. Mit Cyberport habe ich nur gute Erfahrungen gemacht und kann diesen Händler wärmstens weiterempfehlen.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
1/1 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Perfekt gelaufen! Jederzeit wieder!

Erfahrungsbericht über Cyberport von stolenbike vom 28.01.2011

Also ich muss jetzt wirklich mal eine Lanze für Cyberport im Gegensatz zu anderen Händlern brechen.

Ich kann all die Kritik meiner Vorgänger nicht wirklich verstehen - Cyberport war bisher einer der besten Online-Shops wo ich bsiher bestellt habe.

Da ihc mich relativ kurzfristig für eine neue Grafikkarte entschieden habe, hatte ich erst woanders eine EVGA GTX580 Superclocked bestellt. Natürlich habe ich vorher darauf geachtet, das diese auch lieferbar ist. Zwar war sie bei meinem ersten Shop nicht lagernd, jedoch als verfügbar gekennzeichnet. Prima! dachte ich, da müssen die ja nur im Zentrallager die Karte anfordern und schwupps, ist sie zu mir unterwegs (teuer Artikel wie Grafikkarten bestelle ich immer per Nachname, da ich mit der Verpackung und dem Versand manch anderer Händler schon ziemlich schlechte Erfahrungen gemacht habe) - soweit und so gut gedacht. Leider war dies nicht der Fall denn urplötzlich merkte der Händler das so kurzfristig gar keine Karte dieser Art zu bekommen war - also für mich schon eine Art Etikettenschwindel, da ein Produkt als Verfügbar gekennzeichnet wird, urplötzlich aber eine Leiferzeit von ca. 1 Woche hat. Habe gerade noch einmal bei besagtem Shop geguckt - meine Bestellung war vom 21.1. da das Produkt dort verfügbar war und angeblich innerhalb von 1-3 Tagen versendet werden konnte. Im Moment steht dort immer noch Bestellt mit einem vorraussichtlichem Liefertermin datiert auf den 2.2.11 - soviel zu den 1-3 Tagen Lieferzeit. Sorry, aber sowas geht in meinen Augen gar nicht und ist beileibe nicht das erste Mal, das das passiert.

Nicht so aber bei Cyberport - die Ware war dort als innerhalb 24h versandfertig gelistet - also direkt bestellt und auch prompt die Bestätigung per Mail bekommen. Was direkt positiv auffällt: Man bekommt auch direkt die Info das der Artikel auch verfügbar und somit (das schliesse ich zumindest daraus) auch für einen vorgemerkt ist. Schon alleine diese Info stimmt einen positiv und sticht gegenüber anderen Shops heraus (dort bekommt man nur eine schnöde Auftragsbestätigung - keine Info wie es mit dem Artikel aussieht...). Da scih allerdings danach erst einmal gar nichts tat würde ich schon wieder nervös - also am nächsten Tag angerufen (überraschenderweise mal keine extrateure 01805 Hotline oder sonstiges, sondern ein ganz normales Gespräch zum Ortstarif oder mit Flatrate halt gar nix) und nachgefragt, wie es denn aussieht. Die Mitarbeiter überhaupt nicht unfreundlich und sehr kommunikativ - alles in bester Ordnung. Bestellung ist dann auch am selben Tag raus. Leider ist das System dann anscheinend doch was langsam, denn die Versandbestätigung mit der Trackingnummer kam dann doch erst um 22:06, wobei das Paket jedoch schon gegen 15:00 Uhr das Lager verlassen hat. Schade, denn zwischendurch guckt man ja schon immer auf seine Bestellinfo auf der Seite - wenn die sich, trotz anders lauetender Infos am Telefon, dann doch nicht ändern kommt sich dann doch immer etwas verulkt vor. Aber wie gesagt, alles kein Problem - die Bestellung wurde wirklich so bearbeitet wie am Telefon versprochen - lediglich das System ist etwas langsam.

Naja, alles in allem wirklich perfekt gelaufen - am 25.1 bestellt, am 27.1 geliefert und am 28.1 abgeholt. Der Informationfluss des Systems könnte zwar besser sein und auch die Verpackung etwas stossfester, aber alles in allem wirklich ein super Shop wo ich jederzeit immer wieder bestellen würde. Auch die Weboberfläche ist übersichtlich, alles hat man auf einen Blick parat. Immer wieder gerne - danke Cyberport!

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
7/12 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Nie wieder......

Erfahrungsbericht über Cyberport von MediFuchs vom 19.01.2011

Ich hab am 23.11.2010 meinen PC bei Cyberport bestellt.
Die Lieferzeit wurde mit 5-10 Werktagen angegeben, nach 11
Werktagen war das Gerät bei mir zuhause.
Der PC lief 2 Wochen gut bis irgendwann die erste Bluescreen
erschien.
Kurze Zeit später kamen nur noch Bluescreens und ich konnte nicht mal
mehr das Windows starten!!!
Weil ich den PC selber nicht rerparieren konnte und zudem den Verdacht auf
einen Hardwaredefekt hatte schickte ich den PC nach telefonischer Absprache
an hardwaremanie24.de (PC-Reparaturannahme von definity).
Abgemacht war das der PC nach 3-5 Werktage wieder funktionsfähig zurückgeschickt
wird.
Als ich nach 2 Wochen immer noch kein Lebenszeichen von dieser Firma erhalten hatte
(keine Empfangsbestätigungs E-Mail oder ähnliches) hab ich da angrufen und hab nix als
Entschuldigungen zu hören bekommen. Nach 3 Wochen hatte ich meinen Pc dann endlich daheim
stehen.
Als ich den PC auspackte viel mir sofort ein Klappern im Inneren des Desktopgehäuses auf.
Ich öffnete das Gehäuse und fand sofort einen Metallnietkopf!!!!!!
Als ich das Motherborad genauer anschaute entdeckte ich auch das eine Schraube abgedreht
war (der schraubebkopf fehlte). Diesen fand ich dann anschließend auf den PINS der
Grafikkarte!!!!!!!!!!!!!!
Nach genauerem Hinsehen waren auch einige Kratzer am Gehäuse zu erkennen!!
Außerdem habe ich noch eine zerkratzte CD mit Treibern in meinem DVD Laufwerk entdeckt??!!
Nach dem Einschalten lief der PC fehlerfrei, leider bin ich aber nicht ins INternet gekommen.
Egal was ich gemacht hab.....
Es wurde keine Ethernetkabel erkannt.....
Nach stundenlangen Probieren habe ich mir eine externe Netzwerkkarte gekauft, seitdem komme
sogar ich ins Internet.......
Alles in allem werde ich nieeee wieder bei Cyberport bestellen, die Gründe wurden bereits beschrieben!!
(Ich hatte alles in allem 2 Monate Stress mit dem PC mal sehen wir es jetzt weiter geht)

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
5/5 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Einmal und nie wieder, jedenfalls was den Versand angeht

Erfahrungsbericht über Cyberport von Tetrastigma vom 10.01.2011

Am 5.1. wollte ich die Ware in einer der zahlreichen Shops abholen, stand auch als verfügbar im Internetshop, wie sich dann herrausstellte war dem nicht der Fall. Also gut auch nicht schlimm, Ware wird ja kostenfrei angeliefert. Verkäufer sicherte Lieferung in der gleichen Woche zu. Vorfreude schönste Freude. Fünf Tage später immer noch nichts da. Bestellstatus unverändert. Angerufen, Artikel z.Zt leider nicht verfügbar könnte also noch ne Woche dauern. Wollte stornieren und Geld im Shop abholen (hatte schließlich ja auch Bar bezahlt) Geht nicht, höchstens als Verrechnungscheck war die Antwort. Zähneknirschend die Bestellung weiterlaufen gelassen (ehe der Scheck eingelöst wäre, wäre ja auch wieder ne Woche vergangen). Von der gleichen Firma ein ähnliches Modell entdeckt mit einer Festplatte mehr, unwesentlich teurer in 24h versandfertig. Wieder angerufen, Auftrag storniert und umbuchen lassen. Differenzbetrag sollte per Nachnahme eingezogen werden, wobei ich damit nicht belastet werden sollte sondern nur mit dem Extra Betrag für die andere Form der Auslieferung. OK, wenns schnell gehen soll schluckt man auch das. 2h in Hoffnung gewiegt, wieder auf mein Kundenkonto geguckt. Auf einmal hat ich zwei Computer bestellt. Der andere war nicht storniert worden und ausserdem stand noch das die Zahlung für den anderen Computer noch nicht eingegangen sei. Anruf Nummer 3. Ja, er muß mal seinen Kollegen fragen was er da gebucht habe. Heute wird es wohl nichts werden, dass die Ware in den Versand geht...Mal schaun wann ich den vierten Anruf tätigen muß.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
0/3 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Komme gerne wieder !

Erfahrungsbericht über Cyberport von uhuebner vom 05.08.2010

Über den Store kann ich leider nicht viel erzählen - leider.
Er sieht sehr übersichtlich aus und macht einen ordentlichen und aufgeräumten Eindruck.
Aus Zeitmangel bin ich sofort zur Abholung, Gerät* kurz begutachtet, bezahlt und wieder raus
Das nächste Mal werde ich mehr Zeit mitbringen - bestimmt.
Der Store macht Lust auf mehr.

* lenovo B550 mit W7 - Topp-Gerät. ! KAUFEMPFEHLUNG !

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
6/8 User fanden diese Bewertung hilfreich.
guter Preis, schlechter Service, ganz schlechte Kommunikation, NULL KULANZ!

Erfahrungsbericht über Cyberport von toesoen vom 29.07.2010

Ich habe ein digitale Videokamera gekauft. Diese habe ich telefonisch bestellt und im Geschäft abgeholt. Dafür muss man einen Aufpreis zahlen. Ich habe mir davon eine gewisse Beratung zu der Kamera erhofft. Nach Angaben des Händer vor Ort sollte meine vorhandene Software zur Videobearbeitung ausreichen. Leider funktionierte das nicht. Ich habe Cyberport gebeten mir die notwendige Software zu einem günstigen Preis zu verkaufen oder die Kamera zurück zu nehmen. Ihre Antwort: Software zum Listenpreis, Rücknahme der Kamera nur gegen Wertverlust mit geringerer Rückzahlung... Kulanz und eine gute Beratung wird man dort nicht bekommen.

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
0/4 User fanden diese Bewertung hilfreich.
Dort bestelle ich bedenkenlos wieder!

Erfahrungsbericht über Cyberport von bpb-dd vom 13.07.2010

Mittags den gewünschten Artikel (eine hochwertige Fototasche) telefonisch bestellt, zwei Stunden später die Bestätigung bekommen, dass der Artikel abgeholt werden kann und eine weitere Stunde später den Artikel in Händen gehalten, da ich in Dresden wohne und dort auch einer der Stores ist. Und das alles äußerst freundlich und zu einem unschlagbaren Preis, da kommt Freude auf!

Bewertungsdetails anzeigen
Webpräsentation des Online-Shops
Produkt-Informationen:
Lieferzeitangabe / Verfügbarkeit:
Preisniveau:
Zahlungsmöglichkeiten:
Lieferoptionen:
Produktpalette:
Navigation:
Ladezeit:
Interaktion mit dem Online-Shop
Bestellablauf:
Auftrags-/ Auslieferungsbestätigung:
Lieferzeit:
Kommunikation:
Verpackung / Umfang:
Richtigkeit der Lieferung:
Vorhandensein eines Usersystems:
Kompetenz / Freundlichkeit:
Umgang bei Reklamation / Umtausch / RMA
Abwicklung:
Dauer der Gelderstattung:
Dauer des Produkt-Umtausches:
Kulanz:
Zusammenfassung
Gesamtbewertung:
Ich fand diese Bewertung hilfreich | nicht hilfreich.
 
Copyright © 1999-2019 Schottenland GmbH • Alle Preise inkl. Mehrwertsteuer